TaF-U13 beschließt Hallensaison mit 3. Platz

In einem hochklassig besetzten Turnier verkaufen sich die TaF-Boys teuer, aber etwas unter Wert.

Nicht Fisch – nicht Fleisch, so könnte man das Abschneiden der TaF-U13 am vergangenen Sonntag beim 1. Neuburger Futsalcup am besten zusammenfassen. Nachdem die ersten beiden Partien gegen Pöttmes (3:1) und Stätzling (2:1) recht eindrucksvoll gewonnen wurden, musste man gegen den SV Hammerschmiede eine ebenso unerwartete wie überflüssige Niederlage (1:2) hinnehmen, die der Mannschaft einen Knacks gab, von dem sie sich nicht mehr so recht erholen sollte.

Vorbei war es plötzlich mit dem schnellen Kombinationsfußball, stattdessen verhedderten sich die Jungs oft in Einzelaktionen und vergaben selbst beste Torchancen. Einige individuelle Fehler sowie die ein oder andere mehr als fragwürdige Schiedsrichterentscheidung taten ihr übriges: Gegen den Bezirksoberligisten Meitingen setzte es eine weitere Niederlage (0:1), und auch gegen den VfB Eichstätt kam man nicht über ein Unentschieden (0:0) hinaus.

Am Ende landete das Team in einem Sechser-Teilnehmerfeld auf Rang 3. Trainer Erik Forvald zog ein gemischtes Fazit: “Einerseits sind wir heute spielerisch weit unter unseren Möglichkeiten geblieben, andererseits waren wir in allen Partien auch gegen höherklassige Gegner absolut auf Augenhöhe. Der dritte Platz lässt mich nicht in Jubelgeschrei ausbrechen, ist aber trotz der durchwachsenen Leistung durchaus respektabel.”

Copyright (Nutzungshinweise)
Bericht: RoDe / Fotos: RoDe

TaF U13 holt Sieg beim “Winterkick” des TSV 1865 Dachau

Mit einer souveränen Vorstellung und einem tollen ersten Platz beim Weihnachtsturnier des TSV 1865 sorgen die TaF-Boys für einen rundum gelungenen Jahresabschluss

Wer hätte das gedacht? Ohne einen Verlustpunkt und mit einem Torverhältnis von 17:3 standen die Jungs um das Trainergespann Forvald/Zeller am Ende des “Weihnachtskicks” ganz oben und setzten damit ein dickes Ausrufezeichen zum Jahresausklang.

Bereits in der Vorrunde ließen die TaF-Boys nichts anbrennen und holten sich eindrucksvoll den Gruppensieg. 12 Punkte aus vier Spielen und 9:0 Tore – recht viel mehr geht eigentlich kaum.

Dabei ließ der knappe, aber insgesamt ungefährdete Sieg über den großen Turnierfavoriten und Kreisligaaspiranten ASV Dachau bereits ahnen, dass der Erfolgshunger der Glonntaler noch nicht gestillt war an diesem Tag.

Im Halbfinale räumte man die FT Gern in einem furiosen Match mit 6:2 aus dem Weg, wobei zwei Treffer sogar in Unterzahl erzielt wurden.

Gegner im Endspiel war dann schließlich der stark aufspielende Gastgeber und Lokalrivale TSV 1865 Dachau, der in einer bis zum Schluss spannenden Partie mit 2:1 niedergerungen wurde. Alles in allem eine grandiose Leistung der TaF U13, an die die Jungs im kommenden Jahr gerne anknüpfen dürfen.

In diesem Sinne wünschen wir dem gesamten Team, den Trainern und auch den Eltern einen guten Rutsch und ein gesundes und hoffentlich erfolgreiches Jahr 2020!

Copyright (Nutzungshinweise)
Bericht: RoDe / Fotos: RoDe

TaF U13 macht ihr Meisterstück

In einem packenden Spitzenspiel bezwingen die TaF – Boys den FC Schwabing mit 3:0 und sichern sich den Meistertitel in ihrer Gruppe.

Tabellenerster gegen Tabellendritter – die Ausgangslage vor dem Spiel versprach einen dramatischen Showdown im Kampf um die Meisterschaft. Und die Zuschauer wurden nicht enttäuscht. Beide Teams lieferten sich einen erbitterten Fight, der nicht immer filigran, dafür aber umso leidenschaftlicher ausgetragen wurde.

Beide Teams spielten mit hohem körperlichen Einsatz.

Obwohl es in der Partie um viel Prestige ging, verzichtete man auf beiden Seiten auf großes taktisches Geplänkel, und es entwickelte sich zunächst ein offener Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten. Im weiteren Verlauf bekamen die Glonntaler dann Ball und Gegner etwas besser unter Kontrolle und erspielten sich ein leichtes Übergewicht. Der vielumjubelte Führungstreffer fiel aber erst in der 24. Minute, als Emi einen Pfostenabpraller reaktionsschnell über die Linie bugsierte.

Gleich schlägt´s ein im Schwabinger Tor…

Völlig unbeeindruckt vom Gegentor warfen die kampfstarken Schwabinger nach dem Pausentee erst einmal alles nach vorn und erspielten sich auch einige gute Möglichkeiten, doch die “vielbeinige” Abwehr der Glonntaler, der bestens aufgelegte Torhüter Sergan und vielleicht auch das nötige Quäntchen Glück verhinderten, dass die Partie kippte.

Ein sicherer Rückhalt seines Teams: Sergan

Gegen Mitte der zweiten Hälfte war das Schlimmste überstanden, und das Spiel bewegte sich eher wieder in Richtung Schwabinger Tor. Das vorentscheidende 2:0 fiel schließlich in der 47. Minute, als Emi nach einem Abwehrfehler des Gegners den Ball eroberte und trocken einnetzte. Den Sack endgültig zu machte dann fünf Minuten später Lu mit einem schönen Lupfer über den gegnerischen Torhüter.

Mit diesem hart erkämpften, aber in der Summe verdienten Erfolg haben die Forvald/Zeller-Schützlinge den “Meistertitel” in ihrer Gruppe errungen und dürfen nun in der Rückrunde in einer neu zusammengestellten und voraussichtlich erheblich stärkeren Jahrgangsliga antreten. Herzlichen Glückwunsch an Mannschaft und Trainer zu einer bärenstarken Herbstsaison!

Ein Hoch auf das Meisterteam…

Weitere Impressionen vom Spiel


Copyright (Nutzungshinweise)
Bericht: RoDe / Fotos: RoDe

TaF U13 siegt im Lokalderby

In einem kampfbetonten Spiel behalten die TaF – Boys im Derby gegen Eintracht Karlsfeld mit 3:1 die Oberhand und verteidigen die Tabellenführung.

Ein leidenschaftlich geführtes Lokalderby mit einem hart erkämpften, aber nichtsdestotrotz verdienten Sieg für die Glonntaler wurde den Anhängern beider Clubs am Samstagvormittag geboten. Bereits nach fünf Minuten köpfte Nano nach einer herrlichen Ecke unhaltbar zum 1:0 für die TaF ein.

Nach dem 2:0 durch Emi nur zwei Minuten später glaubten viele bereits an einen Kantersieg der Forvald-Truppe.

Doch leider verloren die TaFler nach dem Anschlusstreffer der Karlsfelder kurz nach dem Seitenwechsel etwas den Faden, was den leidenschaftlich kämpfenden Gastgebern, die noch um einen Platz unter den ersten Fünf zittern müssen, spürbaren Auftrieb gab. Für Klarheit und Erleichterung im TaF-Lager sorgte dann schließlich Lu mit einem trockenen Flachschuss zum 3:1 Endstand.

Alles in allem keine Glanzleistung, aber ein letztendlich verdienter “Arbeitssieg”, mit dem die TaF-U13 ihre Tabellenführung verteidigt.

Weitere Impressionen vom Spiel

Copyright (Nutzungshinweise)
Bericht: RoDe / Fotos: RoDe