U19 unterliegt trotz toller erster Halbzeit unterliegt mit 1:4

Die TaF A hätte beim Tabellenführer für eine faustdicke Überraschung sorgen können, wenn sie nach dem Treffer des TSV Dachau zum 1:1-Ausgleich nicht begonnen hätte, zu resignieren.

Das enorm junge und stark ersatzgeschwächte TaF-Team überraschte den gastgebenden TSV Dachau in der 1. Halbzeit mit einer großartigen Leistung. Mit viel Einsatzwillen, gutem Zweikampfverhalten und sehenswertem Kombinationsspiel ließen die Glonntaler den Tabellenführer keine Möglichkeit sich zu entfalten. Deshalb war die 1:0-Pausenführung aus der 12. Minute durch Adin Kurtovic auch hoch verdient.

Bereits drei Minuten nach dem Seitenwechsel gelang den Gastgebern der Ausgleich und neun weitere Minuten später die 2:1-Führung nach einem unnötigen Eckball. Bei den Gästen lief jetzt nicht mehr viel zusammen und es machte sich Resignation breit. Das führte noch zu zwei weiteren Treffern für die Heimmannschaft, die aufgrund der zweiten Halbzeit einen verdienten 4:1-Sieg feiern durfte.

Aufstellung Glonntal

Alessio Di Pasquale, Adin Kurtovic, Leonardo di Pasquale, Impero Occhiuzzi, Kilian Reichl, Noel Günsch, Ivan Simic, Tobias Beyer, Constantin von Borries, Tobias Wachtveitl, Jozo Bbonja – Florian Friesecke, Julian Rose, Alexander Niwergo

Copyright (Nutzungshinweise)
Spielbericht: Pre

U12 gelingt der Liga-Auftakt nur halbwegs

In ihrem ersten Spiel in der U12-Kreisliga vergaßen die TaF-Youngsters den Ball über die gegnerische Torlinie zu drücken.

Bereits in den ersten drei Minuten boten sich den Glonntalern bei der SG Hebertshausen/Röhrmoos/Ampermoching zwei ganz hervorragende Tormöglichkeiten, die aber nicht zu einer schnellen Führung genutzt werden konnten. Auch in der Folgezeit erspielte sich die TaF U12 bei drückender Überlegenheit Torchance um Torchance. Es dauerte bis zur 20. Minute, ehe die Gastgeber erstmalig in den Glonntaler Strafraum eindrangen. Dabei erzielten sie auch gleich ein Tor, welches der Schiedsrichter wegen einer angeblichen Abseitsstellung aber nicht anerkannte. Die nächsten Spielminuten gehörten jetzt der SG, erst kurz vor der Halbzeitpause nahmen die Glonntaler das Heft wieder in die eigenen Hände.

Nach dem Seitenwechsel bot sich den Zuschauern fast das gleiche Bild wie in der ersten Halbzeit. Allerdings kamen die Gastgeber jetzt auch zu einigen Kontermöglichkeiten, die jedoch von der TaF-Hintermannschaft in der Regel abgefangen wurden. Zwar änderte sich an der Überlegenheit der TaF U12 nichts, doch die Torchancen waren nun nicht mehr so zwingend, weil man sich zu sehr in der Mitte verzettelte, statt mehr über die Flügel zu spielen. Trotzdem boten sich noch genügend gute Chancen, die zu einem hochverdienten Sieg hätten führen können. Letztendlich mussten sich die Glonntaler mit einem Punkt zufriedengeben.

Trainer Erik Forwald:

Aufgrund der ersten 15 Minuten wäre eine klare Führung verdient gewesen. Danach haben wir etwas zu pomadig agiert und das Bollwerk der Gastgeber nicht durchbrechen können. Letztlich 2 verschenkte Punkte.

Aufstellung Glonntal

Luis Grassl, Korbinian Stüber, Andreas Ströbl, Benet Ukaj, Silas Caterbow, Konrad Wieczorek, Luis Stelter, Felix Schober, Adriano Bernhardt – Bastian Liebl, Luca Bernhardt, Christian Folberth, Tim Probst

Copyright (Nutzungshinweise)
Spielbericht: Pre / Foto: Pre

U19 freut sich über erfolgreichen Rückrundenstart

Der 1:0-Sieg der Glonntaler U19 gegen den FC Stern München verschafft etwas Luft im Kampf um den Klassenerhalt

Das neue Trainerteam um Rainer Lohr zeigte sich mit dem Rückrundenauftakt der Glonntaler A-Junioren durchweg zufrieden. In der ersten Halbzeit dieses für den Klassenerhalt enorm wichtigen und richtungsweisenden Spiels ließ die TaF U19 dem FC Stern nicht eine einzige Torchance zu, vergab aber selbst zu viele Einschussmöglichkeiten. So boten sich unmittelbar nach dem 1:0 durch Tobias Bayer nach 26 Minuten gleich zwei „100-Pozentige“ zum Ausbau der Führung.

In Halbzeit zwei wurden die Gäste, unterstützt durch den jetzt herrschenden starken Wind, offensiver und erspielten sich einige gute Möglichkeiten, wobei einmal die Latte für den ausgezeichneten Glonntaler Keeper Alessio Di Pasquale retten musste. Das druckvolle Spiel des FC Stern hielt bis etwa zur 65. Minute an, wobei der TaF U19 aber immer wieder aussichtsreiche Konter gelangen. In den letzten 25 Minuten nahm das TaF-Team wieder weitgehend das Heft in die Hand, kam aber trotz einiger Chancen zu keinem weiteren Treffer.

Reiner Lohr:

Auf das, was die Jungs in der kurzen Zeit unserer gemeinsamen Vorbereitung und im heutigen Spiel abgeliefert haben, bin ich unheimlich stolz und freue mich über die drei enorm wichtigen Punkte.

Aufstellung Glonntal

Alessio Di Pasquale, Adin Kurtovic, Leonardo di Pasquale, Impero Occhiuzzi, Kilian Reichl, Noel Günsch, Josef Strohmeier, Louis Bartl, Ivan Simic, Tobias Beyer, Fritz Franz – Jehova Emanuel Martin Zeller, Benet Adilji, Julian Rose, Bozo Bobonja

Copyright (Nutzungshinweise)
Spielbericht: KaPe / Foto: KaPe

U12-Trainer für Saison 2019/20 stellen sich vor

In der U12-Jahrgangsliga hat noch nicht einmal die Frühjahrsrunde 2018/19 begonnen, doch bei den Glonntalern sind mit der Vorstellung der künftigen U12-Trainer die Weichen für die Spielzeit 2019/20 bereits gestellt.

Bereits in der vergangenen Woche konnten sich sieben Glonntaler Spieler des Jahrgangs 2008, die in der kommenden Saison 2019/20 einen Teil der neuen U12-Jahrgangsmannschaft bilden werden, ein Bild von ihren neuen Trainern machen. Nach einem Training in der Soccer-Arena Fränking stellten sich Martin Skrebsky und sein Co. Julian Miebach den jungen Kickern und ihren Eltern vor. Bei den Spielern handelt es sich um Auszubildende, die bereits seit Beginn der aktuellen Spielzeit 2018/19 als eigentliche U11-Spieler dem Kader der aktuellen TaF U12 angehören. Klaus Preß, Leiter des Spielbetriebs, betonte, dass sich die Vereinsführung sicher sei, mit Skrebsky und Miebach zwei hervorragend geeignete Kandidaten für die Ausbildung der jüngsten Glonntaler Talente gefunden zu haben. Wie entscheidend gerade bei den jüngsten Nachwuchskickern geeignete Trainer sind, beweisen bei der derzeitigen TaF U13 Erik Forvald und sein Co-Trainer Martin Zeller, die ihr Team vom ersten Training an kontinuierlich weiterentwickeln. Die überdurchschnittlichen Fortschritte ihrer Söhne wussten bei dem Vorstellungstermin einhellig auch die anwesenden Eltern zu würdigen.

Spieler und Eltern lassen sich die Pläne für nächste Saison erläutern

Martin Skrebsky freut sich deshalb auch, dass er in sein neues Team bereits sieben ausgezeichnet ausgebildete Spieler der aktuellen TaF U13 übernehmen kann. Der 44-jährige Servicetechniker am Flughafen München hat sich fest vorgenommen, die herausragende Arbeit von Erick Forvald fortzuführen. Unterstützt wird er dabei durch den 19-jährigen Schüler Julian Miesbach, der im Juni dieses Jahres zunächst mit seiner Ausbildung zur Trainer B-Lizenz beginnen wird.

Bis zu ihrem offiziellen Trainingsstart Anfang Juli werden beide u.a. damit beschäftigt sein, den neuen U12-Kader zu ergänzen. Dazu gab es Anfang Mai ein sogenanntes Sichtungstraining, zu dem neben älteren Jahrgängen auch Spieler des Jahrgangs 2008 und überdurchschnittlich leistungsstarke Spieler des Jahrgangs 2009 eingeladen waren. Zudem besteht für jeden Spieler aus anderen Vereinen die Möglichkeit, sich für ein Gasttraining bei der aktuellen U12 anzumelden.

U14 testet doppelt am Wochenende

Sieg und Niederlage gegen U15 Mannschaften

Am Samstag stand ein Testspiel beim 1. FC Gröbenzell (U15 Kreisliga) auf dem Programm. Trotz guter Anfangsphase gerieten wir durch einen sehr strittigen Freistoß in Rückstand. Dies brachte die Jungs etwas aus dem Tritt und wir leisteten uns in der Folge viele Fehlpässe. Dennoch kamen wir zu einigen Torchancen (u. a. ein Elfmeter), die wir aber allesamt liegen ließen.

In der 45. Minute fiel dann endlich der hochverdiente Ausgleich via Freistoß (Tim Szeidl). Leider gerieten wir postwendend wieder in Rückstand. Diesmal wurde das Tor der Heimmannschaft aber zum Weckruf und die Jungs zeigten eine bärenstarke Schlussphase. Hier war es Elias Gebhard, der mit einem Doppelpack das Spiel noch drehte.

Insgesamt ein verdienter Sieg gegen ein älteres Team aus der Kreisliga.


Am Sonntag stand ein weiterer Test gegen einen älteren Jahrgang auf dem Programm. Der FC Königsbrunn spielt aktuell in der U15 Bezirksoberliga und war somit stärker als unser Gegner am Vortag einzuschätzen. Diese Einschätzung sollte zutreffen. Auch in diesem Spiel leisteten wir uns nach gutem Beginn zu viele Abspielfehler. Diese Fehler luden den Gegner immer wieder zu gefährlichen Angriffen ein. Zwei dieser Chancen wurden auch genutzt und so gingen wir mit einem 0:2 Rückstand in die Kabine, wobei beide Teams einige Chancen liegen ließen.

Im 2. Durchgang war es zunächst der Heimmannschaft vorbehalten, die Führung auf 3:0 auszubauen, bevor Samuel Schmitt mit einer schönen Einzelleistung auf 3:1 verkürzte. Dies bedeutete auch zugleich den Endstand.

Insgesamt merkte man in beiden Spielen, dass wir noch nicht oft im Freien trainieren konnten und unsere Gegner schon deutlich mehr Einheiten auf Kunstrasen in den Beinen hatten. Das werden wir aber in den nächsten Wochen ändern

Copyright (Nutzungshinweise)
Spielbericht: RoSe

U12 erspielt sich mit Kampfgeist & eisernen Nerven den Turniersieg

Die TaF Youngsters sind nicht zu bremsen. Nach einer einer sehr guten Gruppenphase wurde es im Finale nochmal eng. Ihre Nervenstärke führte sie dann doch noch zum verdienten Turniersieg

Obwohl die Anfangsbedingungen heut nicht wirklich gut waren, waren unser Jüngsten nicht zu stoppen.Turnierstart um 8:30 Uhr im nicht ums Eck gelegenen Höhenkirchen war für jeden eine Herausforderung; besonders nachdem auch noch an diversen Stellen Staumeldungen vorlagen. Zum Glück erreichte auch der letzte Spieler kurz vor knapp noch die Halle, da man sonst in Unterzahl hätte spielen müssen.

Trotz früher Stunde, der Großteil der Eltern suchte noch den Kaffeestand, zeigten unsere Jungs ihre Fußballstärke und gewannen das erste wichtige Spiel ungefährdet mit 2:0. Weiter gings zielstrebig Richtung Halbfinale mit einem 5:0, 2:1 und 1:1. Man konnte deutlich sehen, dass die vielen Trainingseinheiten ihre Wirkung zeigten und die Jungs heute die erarbeitete Leistung abrufen konnten. Als verdienter Gruppenerster zog man ins Halbfinale und gewann dies völlig souverän mit schönem Kombinationsfussball mit 4:0.

Da man das Turnier ohne Auswechselspieler bestritt, waren die Kräfte für das Finale schon fast am Ende. Aber die TaF Boys zeigten, was Mannschaftsgeist heißt und kämpften bis zum Schluss. Obwohl man unglücklich durch einen Konter 0:1 zurücklag, erzielt man mit letzter Kraft kurz vor Schluss das 1:1. Im anschließenden Elfmeterschießen bewies man eiskalte Nervenstärke und sichert sich den verdienten 1. Platz !!

Jungs, super Leistung !

Jungs, super Leistung!!

Copyright (Nutzungshinweise)
Spielbericht: Pre / Fotos: Pre