U12 ohne Fortune im Abschluss

Das Auslassen auch bester Torchancen zieht sich bisher bei der TaF U12 wie ein roter Faden durch die Saison. Auch deshalb unterlagen die jüngsten Glonntaler mir 0:3 beim SV Untermenzing.

Das Spiel gegen den SV Untermenzing verlief ähnlich dem Spiel letzte Woche gegen Würmtal. Der Unterschied zur letzten Woche bestand aber darin, dass die Gastgeber bereits nach zwei Minuten mit der ersten Chance in Führung gingen. Sehr unglücklich aus Glonntaler Sicht. Der Rest bis zum Pausenpfiff gestaltete sich ausgeglichen und es gab auch einige gute Chancen für die TaF zu verzeichnen.

Es zieht sich aber wie ein roter Faden durch die Saison, die Verwertung und auch das konsequente zu Ende spielen der Chancen ist schlichtweg noch in Entwicklung, keineswegs in Vollendung. So blieb es lange beim 1:0, das dann in den letzten neun Minuten auf 3:0 in die Höhe geschraubt wurde, als sich durch einige Umstellungen Kontermöglichkeiten für die Gastgeber ergaben.

Fazit

Unterm Strich ein absolut verdienter Sieg der Untermenzinger, die Kaltschnäuzigkeit bewiesen und da zuschlugen, wo es weh tut. Hoffen wir mal, dass es nächste Woche beim Derby gegen die Eintracht aus Karlsfeld besser aussieht.

Aufstellung Glonntal

Luis Grassl, Korbinian Stüber, Andreas Ströbl, Benet Ukaj, Silas Caterbow, Konrad Wieczorek, Felix Schober, Adriano Bernhardt, Luca Bernhardt – Bastian Liebl, Tim Probst, Felix Thaler

Copyright (Nutzungshinweise)
Spielbericht: Pre

U14 mit wichtigem Derbysieg

Tolle Mannschaftsleistung im Derby gegen TSV Dachau

Die TaF U14 startete mit dem mit Spannung erwarteten Derby gegen den TSV 1865 Dachau in die Rückrunde. Die Dachauer hatten bereits zwei Rückrundenspiele gespielt und auch gewonnen. Bei den TaF-Boys merkte man, dass nach der sehr intensiven Vorbereitung jeder auf das erste Pflichtspiel brannte.

Die TaF-Jungs motivieren sich noch einmal

Die Ausrichtung beider Teams war vor der Partie klar und spiegelte sich auch wenig überraschend während des gesamten Spiels wieder. Während der TSV es mit langen Bällen auf den starken Stoßstürmer probierte, setzte TaF auf spielerische Mittel und Kombinationsfußball.

Von Anfang an gelangen den Jungs tolle Kombinationen und wir erspielten uns Möglichkeit um Möglichkeit. Leider wurden bis zur 20. Minute beste Möglichkeiten ausgelassen. Dann war es aber soweit. Nach einer verlängerten Ecke von Pius Schaft…

…trifft Paul Häusler zum 0:1

In der Folge leisteten wir uns einige Fehler im Spielaufbau und das Spiel wurde ausgeglichener. Am Ergebnis änderte sich aber bis zur Halbzeit nichts mehr.

Martin ist hochkonzentriert…
…und hält den Kasten sauber

Im zweiten Durchgang erwischte die Heimmannschaft einen Blitzstart und kam zu zwei Möglichkeiten innerhalb von wenigen Minuten. Die Zweite saß und es stand überraschend 1:1. Mit diesem Tor war aber auch unsere Schwächephase beendet und die Jungs gingen wieder hochkonzentriert zu werke. Zunächst war es Maxi Schuhbauer der nach einem herrlichen 50 Meter Solo die Latte traf.

Maxi auf dem Weg zu seinem Solo

Anschließend hatte Samuel Schmitt Pech, als sein fulminanter Fernschuss ebenfalls am Alu landete. In der 50. Minute war es aber soweit. Bei einer Ecke von Flo Kobold war es Luca Corradini der höher stieg als alle anderen und mit einem schulmäßigen Kopfball den viel umjubelnden Führungstreffer erzielte.

Luca Corradini versenkt per fantastischen Kopfball zum hochverdienten 2:1

Es entwickelte sich nun eine spannende Schlussphase mit vielen intensiven Zweikämpfen aber wenig Torchancen.

Elias Joskolka mit vollem Einsatz

Paul Häusler im Zweikampf

Fazit

Beide Teams zeigten ein wirklich mitreisendes Jugendfußballspiel mit viel Tempo und intensiven Zweikämpfen. Die trotz allen Einsatzes faire Partie wurde von Schiedsrichter Andre Eichhorn hervorragend geleitet.

Neben den drei Punkten war für uns wichtig, wie sich die Jungs präsentiert haben. Jeder hat für den anderen gekämpft. Die Spieler haben sich gegenseitig motiviert und gepuscht. Dieser Derbysieg war ein Teamerfolg – weiter so…


Spieleindrücke

Copyright (Nutzungshinweise)
Spielbericht: RoSe / Fotos: RoCo

U12 belohnt sich für die 1. Halbzeit nicht

Das Spiel gegen die hochfavorisierten Planegger von der DJK Würmtal stand aufgrund des Punktverlustes der letzten Woche vor keinem allzu guten Vorzeichen

Allem zum Trotz boten die TaF-Youngsters in der Begegnung mit dem Favoriten aus dem Würmtal eine engagierte, disziplinierte und starke erste Hälfte. Leider fing man sich total unnötig das unglückliche 0:1 mit dem Pausenpfiff ein. Die zweite Halbzeit begann mit einem Paukenschlag, die TaF U12 glich nach einem wunderschönen Spielzug aus. Die Gäste hatten in Hälfte zwei deutlich mehr Ballbesitz, wussten jedoch nicht an der starken Glonntaler Defensive vorbeizukommen. So musste ein Freistoß herhalten, der sehenswert verwandelt wurde. Das 1:3 war das i-Tüpfelchen auf einem letztlich verdienten Sieg der Gäste.

Fazit

Es fehlte die Kaltschnäuzigkeit, eine gute erste Hälfte zu einer 2:0-Führung zu nutzen. In den nächsten Spielen wird es wichtig sein, sich selbst endlich zu belohnen und die gut herausgearbeiteten Chancen auch in Tore umzumünzen. Alles in Allem jedoch eine deutliche Steigerung zum Spiel der vergangenen Woche.

Aufstellung

Luis Grassl, Korbinian Stüber, Benet Ukaj, Bastian Liebl, Silas Caterbow, Konrad Wieczorek, Felix Schober, Luca Bernhard, Adriano Bernhard – Andreas Ströbl, Luis Stelter, Jonas Staab, Simon Staab

Copyright (Nutzungshinweise)
Spielbericht: Pre / Foto: Pre

Hochkarätiger Leistungsvergleich in Indersdorf

Leistungsvergleich mit
TSV 1860, SC Fürstenfeldbruck & SpVgg Landshut

Am 17.März empfing die TaF U14 den TSV 1860 München, die SpVgg Landshut und den SC Fürstenfeldbruck zum Leistungsvergleich. Im Modus jeder gegen jeden traten die Teams jeweils 30 Minuten gegeneinander an. Das Eröffnungsspiel um 10 Uhr bestritt der TSV 1860 München gegen den SC Fürstenfeldbruck. Die Löwen sind in der Nachwuchsbundesliga aktiv, während der SC Fürstenfeldbruck in der U15 Kreisliga an den Start geht. Im Anschluss trat die SpVgg Landshut (U15 Bezirksoberliga) gegen den die TaF U14 an.

Der U15 Bezirksoberligist war am stärksten einzuschätzen, was sich auch bestätigte. Sie standen hinten stabil und die beiden pfeilschnellen Stürmer machten uns große Probleme. So kam unsere Offensive wenig zur Geltung und wir leisteten uns leider zu viele Fehler. Am Ende stand ein 3:0 für die Niederbayern.

Unser nächster Kontrahent war der SC Fürstenfeldbruck. Das Team hatten wir bei den Dachauer Hallenmeisterschaften dreimal besiegt. Im Freien war es aber ein ganz anderes Spiel und die körperliche Überlegenheit der Brucker kam deutlich mehr zu tragen. Am Ende eines temporeichen Spieles stand es 0:0

Den Abschluss bildete das Spiel gegen den TSV 1860 München. Zu Saisonbeginn hatten wir noch 0:4 verloren, davon waren wir in diesem Spiel weit entfernt. In der ersten Hälfte des Spiels waren wir klar feldüberlegen und gingen hochverdient mit 1:0 in Führung. Eine Unachtsamkeit reichte aber, um den Ausgleich zu kassieren. Nun konnten die Löwen das Spiel ausgeglichen gestalten, es blieb aber beim 1:1.

Fazit

Heute standen ganz klar nicht die Ergebnisse sondern die Vorbereitung auf die Rückrunde im Vordergrund. Dieser Zweck wurde voll erfüllt. Zudem bekamen die zahlreichen Zuschauer sechs hochklassige Jugendfußballspiele zu sehen. In diesem Zuge ein herzliches Dankeschön an die vielen Helfer bei der Organisation und bei der Bewirtung. Ein besonderer Dank an die Väter unserer beiden Elias. Mathias hat die Getränke gesponsert und Eugen hat sage und schreibe 180 Minuten gratis gepfiffen.

Impressionen vom Leistungsvergleich

Zum Vergrößern auf Fotos Klicken

Copyright (Nutzungshinweise)
Spielbericht: RoSe / Fotos: RoCo

U19 unterliegt trotz toller erster Halbzeit unterliegt mit 1:4

Die TaF A hätte beim Tabellenführer für eine faustdicke Überraschung sorgen können, wenn sie nach dem Treffer des TSV Dachau zum 1:1-Ausgleich nicht begonnen hätte, zu resignieren.

Das enorm junge und stark ersatzgeschwächte TaF-Team überraschte den gastgebenden TSV Dachau in der 1. Halbzeit mit einer großartigen Leistung. Mit viel Einsatzwillen, gutem Zweikampfverhalten und sehenswertem Kombinationsspiel ließen die Glonntaler den Tabellenführer keine Möglichkeit sich zu entfalten. Deshalb war die 1:0-Pausenführung aus der 12. Minute durch Adin Kurtovic auch hoch verdient.

Bereits drei Minuten nach dem Seitenwechsel gelang den Gastgebern der Ausgleich und neun weitere Minuten später die 2:1-Führung nach einem unnötigen Eckball. Bei den Gästen lief jetzt nicht mehr viel zusammen und es machte sich Resignation breit. Das führte noch zu zwei weiteren Treffern für die Heimmannschaft, die aufgrund der zweiten Halbzeit einen verdienten 4:1-Sieg feiern durfte.

Aufstellung Glonntal

Alessio Di Pasquale, Adin Kurtovic, Leonardo di Pasquale, Impero Occhiuzzi, Kilian Reichl, Noel Günsch, Ivan Simic, Tobias Beyer, Constantin von Borries, Tobias Wachtveitl, Jozo Bbonja – Florian Friesecke, Julian Rose, Alexander Niwergo

Copyright (Nutzungshinweise)
Spielbericht: Pre

U12 gelingt der Liga-Auftakt nur halbwegs

In ihrem ersten Spiel in der U12-Kreisliga vergaßen die TaF-Youngsters den Ball über die gegnerische Torlinie zu drücken.

Bereits in den ersten drei Minuten boten sich den Glonntalern bei der SG Hebertshausen/Röhrmoos/Ampermoching zwei ganz hervorragende Tormöglichkeiten, die aber nicht zu einer schnellen Führung genutzt werden konnten. Auch in der Folgezeit erspielte sich die TaF U12 bei drückender Überlegenheit Torchance um Torchance. Es dauerte bis zur 20. Minute, ehe die Gastgeber erstmalig in den Glonntaler Strafraum eindrangen. Dabei erzielten sie auch gleich ein Tor, welches der Schiedsrichter wegen einer angeblichen Abseitsstellung aber nicht anerkannte. Die nächsten Spielminuten gehörten jetzt der SG, erst kurz vor der Halbzeitpause nahmen die Glonntaler das Heft wieder in die eigenen Hände.

Nach dem Seitenwechsel bot sich den Zuschauern fast das gleiche Bild wie in der ersten Halbzeit. Allerdings kamen die Gastgeber jetzt auch zu einigen Kontermöglichkeiten, die jedoch von der TaF-Hintermannschaft in der Regel abgefangen wurden. Zwar änderte sich an der Überlegenheit der TaF U12 nichts, doch die Torchancen waren nun nicht mehr so zwingend, weil man sich zu sehr in der Mitte verzettelte, statt mehr über die Flügel zu spielen. Trotzdem boten sich noch genügend gute Chancen, die zu einem hochverdienten Sieg hätten führen können. Letztendlich mussten sich die Glonntaler mit einem Punkt zufriedengeben.

Trainer Erik Forwald:

Aufgrund der ersten 15 Minuten wäre eine klare Führung verdient gewesen. Danach haben wir etwas zu pomadig agiert und das Bollwerk der Gastgeber nicht durchbrechen können. Letztlich 2 verschenkte Punkte.

Aufstellung Glonntal

Luis Grassl, Korbinian Stüber, Andreas Ströbl, Benet Ukaj, Silas Caterbow, Konrad Wieczorek, Luis Stelter, Felix Schober, Adriano Bernhardt – Bastian Liebl, Luca Bernhardt, Christian Folberth, Tim Probst

Copyright (Nutzungshinweise)
Spielbericht: Pre / Foto: Pre