TaF U12 und U13 erreichen „Kleine Meisterschaft“

Während die Glonntaler U15 am vergangenen Wochenende in der Kreisliga München spielfrei war, stand für die TaF U12 und TaF U13-Jahrgangsmannschaften in ihren Qualifikationsgruppen bereits der letzte Spieltag auf dem Programm. Beide Teams gewannen ihre Begegnungen und beendeten die Qualirunde nach 9 bzw. 8 Spielen jeweils auf dem 1. Tabellenplatz.

U12 Jahrgangsliga München, Gruppe West 01: TaF U12 – FC Phönix Schleißheim (9:0)

Der TaF U12 gelang auch zum Abschluss der Qualifikationsrunde ein Kantersieg. Der FC Phönix Schleißheim wurde mühelos mit 9:0 besiegt. Damit blieben die TaF-Youngsters auch nach dem 9. Spiel ohne jeglichen Punktverlust. Auch das Torverhältnis von 75:10 drückt mehr als eindrucksvoll die Überlegenheit der TaF U12 in dieser Qualifikationsgruppe aus.

Wie es bei der U12 jetzt weitergeht:

Insgesamt haben im Fußballkreis München 104 aufstiegsberechtigte U12-Jahrgangsmannschaften in 11 Spielgruppen an der Qualifikationsrunde zur Kreisklasse teilgenommen. Davon sind 44 Teams für die Kreisklasse (reine Rückrunden-Spielklasse in vier Gruppen) qualifiziert. Alle weiteren Teams spielen in der Spielklasse „Gruppe“. Die 44 Teams sind die jeweils ersten vier der 11 aufstiegsberechtigten Spielgruppen. Nach Abschluss der Spielrunde wird aus den vier erstplatzierten Kreisklassisten der U12-Junioren der Kreismeister im K.O.-System ermittelt. Der Sieger des Finalspiels erhält das Recht den Aufstieg wahr- bzw. an einer ggf. notwendigen Relegationsrunde zur U13-Bezirksoberliga teilzunehmen. Die Plätze 1 bis 3 je U12-Kreisklasse sind für die U13-Kreisliga qualifiziert.

U13 Jahrgangsliga München, Gruppe West 01: TaF U13 – FC Schwabing (3:0)

Nach einer Niederlage und 6 Siegen benötigte die TaF U13 im letzten Qualifikationsspiel gegen den FC Schwabing unbedingt einen Sieg, um die „kleine Meisterschaft“ feiern zu können. In einer rasanten Partie gelang dies mit 3:0. Einen ausführlichen, reich bebilderten Spielbericht findet man hier. Mit 21 Punkten bei 48:6 Toren schloss somit auch das Glonntaler U13-Jahrgangsteam die Qualifikationsgruppe zur Aufstiegsrunde mit dem 1. Tabellenplatz ab.

So geht es bei der U13 weiter:

Insgesamt haben im Fußballkreis München 83 aufstiegsberechtigte U13-Jahrgangsmannschaften in 8 Spielgruppen an den Qualifikationsspielen zur Aufstiegsrunde teilgenommen. Davon sind 44 Mannschaften für die Aufstiegsrunde qualifiziert. Die Aufstiegsrunde wird im Frühjahr ebenfalls in einer einfachen Runde ausgetragen. Dazu werden 4 Gruppen mit jeweils 11 Mannschaften eingeteilt, von denen nach Abschluss der Spiele jeweils die Tabellenersten und zweiten in die Kreisklasse aufsteigen.

Zunächst freuen sich sowohl die TaF U13 als auch die TaF U12 auf eine ebenso erfolgreiche Hallensaison und vor allem auf starke Gegner in den im März 2020 beginnenden Spielen der Aufstiegsrunde.

Copyright (Nutzungshinweise)
Bericht: pre / Fotos: pre

Spieltagszusammenfassung: Alle TaF-Teams siegreich

Zum wiederholten Mal in dieser Saison konnten am aktuellen Spieltag alle drei TaF-Mannschaften ihre Spiele gewinnen.

Die TaF U13 kam beim TSV Eintracht Karlsfeld zu einem 3:1- Arbeitssieg

Auch die winterlichen Temperaturen des vergangenen Wochenendes konnten den Glonntal-Express nicht stoppen. Die TaF U15 gewann ihr Spiel beim FC Hertha München mit 4:1, die TaF U13 siegte in Karlsfeld 3:1 und die TaF U12 war mit 7:2 auswärts gegen den SV Günding erfolgreich, nachdem das Team bereits am Donnerstag ein Nachholspiel gegen die SG Bergkirchen/Schwabhausen mit 18:1 gewinnen konnte.

U15 (C-Jun.) Kreisliga München: FC Hertha München – TaF U15 (1:4)

Die erste Halbzeit sah zwei spielstarke Mannschaften auf Augenhöhe, die sich aber kaum nennenswerte Torchancen erspielten. Erst Sekunden vor dem Pausenpfiff gingen Glonntaler nach einem Innenpfostenschuss 1:0-Führung. Nach dem Wechsel forcierte der FC Hertha das Tempo und bekam nach 39 Minuten einen Foulelfmeter zugesprochen, den Cedric Wolf bravourös parierte. In den folgenden 5 Minuten baute das TaF-Team dank exzellent vorgetragener Konter seine Führung auf 4:0 aus. Den Schlusspunkt in diesem guten und interessanten Spiel setzten nach 56 Minuten die Gastgeber mit ihrem Treffer zum 1:4-Endstand. Glonntals Sprecher Klaus Preß: „Unsere U15 war heute zwar nicht unbedingt feldüberlegen, setzte aber immer zum richtigen Zeitpunkt die richtigen Akzente.“

Detaillierter Bericht


U13 Jahrgangsliga München, Gruppe West 01: TSV Eintracht Karlsfeld – TaF U13 (1:3)

Zwar zeigten die Seestädter viel Engagement und spielten weitaus besser, als es ihr Tabellenplatz vermuten ließ, aber letztendlich setzte sich doch die spielerische, technische und läuferische Überlegenheit der TaF U13 durch. Die Glonntaler gewannen nach einer frühen 2:0-Führung schlussendlich mit 3:1. Weil dem TaF-Team die Souveränität der letzten Wochen etwas abhandengekommen war, musste für den Erfolg viel gearbeitet werden.

Detaillierter Bericht mit vielen Fotos


U12 Jahrgangsliga München, Gruppe West 01: SV Günding – TaF U12 (2:7)

Auch der SV Günding konnte die TaF U12 nicht an den Rand einer Niederlage bringen. Nachdem beim Stand von 1:4 nach 30 Minuten die Seiten gewechselt wurden, gelangen den TaF-Youngsters bis zur 44. Minute noch drei weitere Treffer. Danach stellten die Glonntaler das Toreschießen aber ein. In der 51. Minute führte ein weiterer Treffer des SV Günding dann zum 2:7-Endstand. Nach dem 18:1-Kantersieg am Donnerstag in Bergkirchen war dies für die TaF U12 der achte Sieg im achten Spiel.

Copyright (Nutzungshinweise)
Bericht: pre / Fotos: pre/RoCo

Vorschau aktueller Spieltag / TaF U12 gewinnt Nachholspiel 18:1

Den TaF-Teams steht vom heutigen Donnerstag bis zum kommenden Sonntag ein volles Programm ins Haus. Ein Nachholspiel, drei angesetzte Punktspiele und eine Freundschaftsbegegnung mit den Junglöwen sorgen für eine rege Beschäftigung der Glonntaler Talente.

Mit drei Spielen in 4 Tagen ist die TaF U12 quasi im Dauereinsatz. Der Auftakt zu diesem Mammutprogramm verlief für die TaF-Youngsters bereits am Donnerstag äußerst erfolgreich. Mit einem sensationellen 18:1-Sieg bei der SG Bergkirchen/Schwabhausen festigte das Team mehr als souverän seine Tabellenführung (detaillierter Bericht). Jetzt geht es auswärts gegen den SV Günding um weitere drei Punkte, bevor man am Sonntag um 11.00 Uhr in Markt Indersdorf die U11 des TSV 1860 München zu einem Freundschaftsvergleich empfängt. Mit Spannung wird die Begegnung der TaF U13 mit dem TSV Eintracht Karlsfeld erwartet. Während sich die Glonntaler mit einem Sieg die Tabellenführung zurück erobern wollen, benötigen die Seestädter noch jeden Punkt, um die Frühjahrsrunde in einer höheren Liga spielen zu dürfen. Auch das Spiel der Glonntaler U15 beim FC Hertha München verspricht viel Brisanz. Zwar stehen die TaF-Boys mit 16 Punkten derzeitig auf einem ausgezeichneten 2. Tabellenplatz, aber das Konto des Tabellensechsten FC Hertha weist nur drei Zähler weniger auf.

Mit dem 18:1-Sieg bei der SG Bergkirchen/Schwabhausen steigerte die TaF U12 ihre Bilanz nach 7 Spielen auf 21 Punkte und 59:8 Tore.

Die Punktspiele der TaF-Teams am 09./10. November im Überblick:

U15 (C-Jun.) Kreisliga München: FC Hertha München – TaF U15 (Sonntag, 10.11.2019, 14.15 Uhr, Surheimer Weg 3, 81379 München)

U13 Jahrgangsliga München, Gruppe West 01: TSV Eintracht Karlsfeld – TaF U13 (Samstag, 09.11.2019, 10.30 Uhr, Jahnstraße 15, 85757 Karlsfeld)

U12 Jahrgangsliga München, Gruppe West 01: SV Günding – TaF U12 (Samstag, 09.11.2019, 10:30 Uhr, Am Sportheim 1, 85232 Bergkirchen-Günding)

Copyright (Nutzungshinweise)
Bericht: pre / Foto: pre

Wieder nur TaF-Siege

Wie schon an den letzten drei Spieltagen, haben alle TaF-Teams auch am vergangenen Wochenende ihre Spiele ausnahmslos gewonnen. Die TaF U15 besiegte den SV Lohhof mit 5:1 und die TaF U12 gewann gegen den TSV Dachau 65 mit 4:1. Die Glonntaler U13 war spielfrei.

„Wenn die Gegner das nicht schaffen, müssen wir das eben selbst erledigen“, so lautete der erste Kommentar von U15-Trainer Robert Böttcher zur Halbzeitpause. Was war passiert? Sekunden vor dem Pausenpfiff endete für die Glonntaler eine imposante Serie. Nach 462! Minuten ohne Gegentor, zappelte der Ball erstmalig wieder im Glonntaler Gehäuse – und das ausgerechnet durch ein klassisches Eigentor. Das Spiel der TaF U15 gegen den SV Lohhof war zu diesem Zeitpunkt eigentlich schon entschieden. Das Eigentor war der Anschlusstreffer für die Gäste zum 3:1 nach deutlicher Glonntaler Überlegenheit.

Samu im Zweikampf mit einem Lohhofer

Auch nach dem Seitenwechsel änderte sich am Spielgeschehen kaum etwas. Weil die Gastgeber aber den Druck auf das gegnerische Tor leicht verringerten, kam der SV Lohhof jetzt etwas häufiger in die Nähe des Glonntaler Strafraums, ohne die TaF-Abwehr ernsthaft vor Probleme zu stellen. Dagegen boten sich der TaF U15 weitere Torchancen, von denen noch zwei zum 5:1-Endstand genutzt wurden.

Detaillierter Bericht mit vielen Fotos


Hier fand der Ball im Spiel der TaF U12 gegen den TSV Dachau 65 zwar nicht den Weg ins Tor, aber das Spiel endete dennoch mit einem Glonntaler 4:1-Sieg.

In der U12-Jahrgangsliga Gruppe West 01 konnte auch der TSV Dachau 65 die Siegesserie der TaF U12 nicht beenden. Die Glonntaler gewannen mit 4:1 und erreichten dadurch am 6. Spieltag den 6. Sieg. In einer relativ ausgeglichenen ersten Halbzeit, in der den TaF-Boys in der 14. Minute der 1:0-Führungstreffer gelang, hatten auch die Gäste einige gute Torchancen.  Erst nach dem Seitenwechsel entwickelte sich eine deutliche Glonntaler Überlegenheit. Dies war aber weniger einer Leistungssteigerung des TaF-Teams, als vielmehr dem jetzt schwächeren Spiel der Kreisstädter geschuldet. Teilweise musste man bei den Glonntalern den Eindruck haben, dass sich einige Spieler auf den bisherigen Erfolgen ausruhen wollten. Zudem ließ auch die mannschaftliche Geschlossenheit zu Wünschen übrig. Trainer Martin Skrebsky tat gut daran dies unmittelbar nach Spielende deutlich gegenüber seinen Jungs anzusprechen.

Copyright (Nutzungshinweise)
Bericht: pre / Fotos: pre

TaF U15 und U12 wollen Erfolgsserie auch am 6. Spieltag fortsetzen

Die TaF U13 ist derzeit nur einen Punkt von der Tabellenspitze entfernt, kann aber am 6. Spieltag nicht zu weiteren Zählern kommen, weil die Mannschaft spielfrei ist. So gibt es am Wochenende nur zwei Begegnungen mit TaF-Beteiligung.

Beide verbleibenden Spiele finden am Samstag in Markt Indersdorf statt. Die TaF U15 empfängt den SV Lohhof und die TaF U12 hat den TSV 1865 Dachau zu Gast. Die Glonntaler wollen alles daran setzten die äußerst positive Bilanz der letzten Wochen weiter auszubauen. Hier ein kurzer Ausblick auf die Spiele:

U15 (C-Jun.) Kreisliga München: TaF U15 – SV Lohhof

Der Tabellenzweite Glonntal benötigt gegen den Tabellenachten Lohhof einen Sieg, wenn man weiter in der Spitzengruppe der Kreisliga mitmischen will. Auch wenn beide Mannschaften in der Rangliste 6 Plätze auseinanderliegen, beträgt der Abstand nach Punkten lediglich 4 Zähler. Man darf sicher sein, dass der SV Lohhof dem TaF-Team einiges abverlangen wird. Für die Glonntaler spricht eindeutig die Defensive. Während die Gäste bei 9 erzielten Toren bereits 18 Gegentreffer kassiert haben, ließen die TaF-Boys ihren Gegnern lediglich 3 Torerfolge zu. Spielbeginn ist entgegen der sonst üblichen Heimspiel-Anstoßzeit 14:30 Uhr erst um 15:30 Uhr. Wie üblich findet das Spiel auf der Sportanlage des TSV Indersdorf statt.

Die TaF U12 führt nach 5 Spieltagen die Tabelle mit 15 Punkten und 37:6 Toren an.

U12 Jahrgangsliga München, Gruppe West 01: TaF U12 – TSV 1865 Dachau

Als verlustpunkfreier Tabellenführer empfängt die TaF U12 am 6. Spieltag um 13:00 Uhr in Markt Indersdorf die gleichaltrigen Jungs vom TSV Dachau 65. Der Tabellenvierte aus der Kreisstadt zeigte bisher hinter den Glonntalern die beste Abwehrleistung. Lediglich 7 Mal musste ihr Torwart den Ball aus dem eigenen Netz holen, im Gehäuse der TaF U12 landete das Leder bisher 6 Mal. Man darf gespannt darauf sein, wie die zweitbeste Abwehr gegen den mit Abstand stärksten Angriff  (37 erzielte TaF-Tore in 5 Spielen) abschneiden wird.