Super Saisonstart der neu gegründeten U12

Nachdem unsere Jüngsten bereits in einigen Hallenturnieren hervorragende Leistungen gezeigt haben, war man gespannt, wie denn die Freiluftsaison anfängt. Da man noch nicht im offiziellen Punktspielbetrieb gemeldet ist, wurden im Juni und Juli bereits einige Freundschaftsspiele und Turniere bestritten.

In den ersten drei Turnieren bewieß die neu gegründete U12 Ihre Spielstärke. Dank der guten Ausbildung bereits in der Vorsaison bei Erik Forvald konnte über die Hälfte des Kaders schon einige Spielerfahrung sammeln, die sie auch gleich zu nutzen wußten.

Beim ACA Trophy-Cup am 29. Juni in Ismaning erspielte man sich auch gleich den Turniersieg von insgesamt 16 Mannschaften.

Beim zweiten Turnier, dem Hapa-Cup am 6. Juli in Allach erreichte man den beachtlichen 4.Platz von 20 Mannschaften.

Beim Josef-Wallner-Gedächtnisturnier am 13. Juli in Vierkirchen gewann man den Wanderpokal deutlich überlegen ohne Gegentore!

Copyright (Nutzungshinweise)
Bericht: RoCo

Zwei Endspiele für die TaF U17

Für die Glonntaler U12, U14 und U19 endete die Spielzeit 2018/19 bereits in der Woche vor den Pfingstferien. Sowohl die TaF U14 als auch die TaF U19 schafften letztendlich doch noch den Klassenerhalt. Diese Aufgabe steht der TaF U17 in der BOL noch bevor. Sie wird dazu wohl aus den letzten beiden Saisonspielen noch 6 Punkte benötigen.

Erst die Ergebnisse der beiden letzten Saisonspiele entscheiden darüber, ob die TaF U17 auch in der kommenden Saison in der Bezirksoberliga antreten wird. Zum ersten “Endspiel” empfangen die Glonntaler B-Junioren am Samstag in Markt Indersdorf den SB Chiemgau Traunstein. Beide Teams konnten bisher lediglich 25 Punkte erzielen und belegen derzeit in der Tabelle die Abstiegsplätze 11 bzw. 12. Mitten im Abstiegskampf steht auch noch der SV Wacker Burghausen, deren Punktekonto 26 Zähler aufweist. Der 1. FC Garmisch-Partenkirchen und die SpVgg Altenerding haben dagegen keine Chance mehr auf den Klassenerhalt.

Somit machen die TaF U17, Burghausen und Traunstein die Absteiger drei und vier unter sich aus. Dabei scheint es, als habe der SV Wacker das leichtere Restprogramm. Zwar müssen sie am Samstag daheim gegen den Tabellenführer FC Ismaning antreten, spielen am letzten Spieltag dann aber beim Schlusslicht SpVgg Altenerding. Der SB Chiemgau Traunstein empfängt zum Saisonende dann noch den SV Planegg-Krailling, der fernab von Gut und Böse ist. Dagegen müssen die Glonntaler ihr letztes Spiel beim TSV Milbertshofen austragen, der, Stand heute, noch geringe Chancen auf den Meistertitel hat.

Die vorentscheidende Begegnung der TaF U17 mit dem SB Chiemgau Traunstein wird am Samstag, den 29.06.2019 um 15.30 Uhr auf der Sportanlage des TSV Markt Indersdorf angepfiffen.

Die Glonntaler hoffen, dass nach dem Spiel gegen den SB Chiemgau Traunstein ebenso gejubelt werden darf.

Copyright (Nutzungshinweise)
Bericht: pre / Foto: pre

Relaunch der TaF-Webiste

Die TaF-Website erschien am 1. Juni in völlig neuem Gewand

Es war an der Zeit…

Um eine positive, selbstbewußte und vor Allem weitreichende Darstellung des Vereins zu ermöglichen wurde Anfang 2019 beschlossen die TaF-Website komplett neu zu programmieren. Da kostenpflichte Dienstleister das Budget der Vereinskasse um ein Vielfaches gesprengt hätten, erklärte sich Roger Corradini bereit dies in Eigenregie umzusetzen.

Wichtig war den Vereinsverantwortlichen neben einer hohen Aktualität der Berichte – garniert mit professionellen Fotos – vor Allem auch ein ansprechendes Design und gleich gute Lesbarkeit über alle Endgeräte hinweg. Dies konnte nur durch einen kompletten Neuanfang verbunden mit einem Re-Design der Website realisert werden. Als Basis wurde ein modernes und zukünftfähiges Content-Management-System verwendet.

Einen herzlichen Dank gilt an dieser Stelle Roger Corradini – unserem Vorstand für Kommunikation & PR – sowie seinem Sohn Luca Corradini – der selbst Spieler bei TaF ist. Sie haben beide keinerlei Mühen gescheut und unermüdlich, sowie komplett ehrenamtlich, über viele Tag- und Nacht-Stunden hinweg diesen Neuanfang geschaffen, den wir nun allen Besuchern mit Stolz präsentieren können.

FC Pipinsried wird Stammverein der JFG TaF Glonntal

Der FC Pipinsried und die JFG TaF Glonntal intensivieren ihre Kooperation. Pipinsried wir JFG-Stammverein.

Mit Beginn der kommenden Spielzeit 19/20 wird der Amateur-Spitzenverein aus dem Dachauer Landkreis auch verbandsrechtlich zum Stammverein der Juniorenfördergemeinschaft. Hiermit macht die 2018 beschlossene Intensivierung der Jugendarbeit des FC Pipinsried einen weiteren Schritt, dem noch viele folgen sollen. Besonders interessant ist die Neuerung gerade auch für die A-Junioren der TaF Glonntal. Sofern sie sich durch Willenskraft und Fleiß empfehlen, werden die Trainer des FCP immer wieder A-Junioren die Chance geben, die Luft an der Schwelle zum Profi-Fußball zu schnuppern.

Copyright (Nutzungshinweise)
Spielbericht: SiFo

A- und B-Jugendkicker der TaF auf dem Pipinsried-Zettel

Der sportliche Leiter Roman Plesche und Trainer Fabian Hürzeler besuchen die Junioren der TaF Glonntal und laden postwendend die ersten beiden A-Junioren ins Training des FC Pipinsried ein

2018 hat der neue Vorstand des FC Pipinsried eine wesentlich stärkere Präsenz des Vereins in der Förderung leistungsorientierter Jugendfußballer beschlossen. Hierzu will man Hand in Hand mit der TaF Glonntal arbeiten. Unlängst haben nun Fabian Hürzeler und Roman Plesche die TaF-Kicker in Markt Indersdorf bei Spiel und Training besucht und auch gleich die ersten beiden A-Jugendlichen nach Pipinsried ins Kennenlern-Training eingeladen. Weitere Kleingruppen werden demnächst ebenfalls Einladungen bekommen. In naher Zukunft möchten die Sportchefs auch immer wieder den einen oder anderen älteren A-Jugendlichen mit auf die Reise zu den Wettkämpfen in der Nähe des Profi-Fußballs nehmen.

is und Lorenz durften als Erste an einem von Fabian Hürzeler geleiteten Training teilnehmen

Copyright (Nutzungshinweise)
Bericht: SiFo / Fotos: SiFo