TaF U17 steht in der Finalrunde der Dachauer Hallenmeisterschaft

Sicherlich gehört die TaF U17 zu den Favoriten der diesjährigen Dachauer Hallenmeisterschaft. Dass es aber spätestens ab der Hauptrunde keine leichten Gegner mehr gibt, war man sich durchaus bewusst. Am Ende stand aber doch die Quali für die Finalrunde.

Nach dem für U17 Spieler sehr intensiven und ungewohnten Training am Freitag war Coach Rainer Lohr klar, dass die Jungs am Samstag einiges versuchen würden das umzusetzen, was einstudiert und gefordert wurde, nämlich Ordnung und vorgegebene Taktik einhalten, Körpersprache und Einsatz sowie Lösungen selbst zu finden mit und ohne Ball.

Trotz deutlicher Überlegenheit reichte es im ersten Gruppenspiel in der Halle in Hebertshausen gegen den SV Waldeck-Obermenzing lediglich zu einem knappen 1:0Sieg. Es folgte ein klarer 3:0-Erfolg gegen die SG Erdweg/Schwabhausen. Im Rückrundenspiel gegen Waldeck musste das TaF-Team dann eine 0:1- Niederlage hinnehmen. Sehr schwer tat sich die Glonntaler U17 in der zweiten Begegnung gegen Erdweg/Schwabhausen. Letztendlich behielten die Jungs von Rainer Lohr aber dennoch die Oberhand und gewannen mit 2:1. Das bedeutete den Gruppensieg mit 9 Punkten und 6:2 Toren.

In der Parallelgruppe setzte sich mit 7 Punkten und 7:5 Treffern der SV Aubing durch. Gruppenzweiter, und damit Gegner der TaF U17 im entscheidenden Überkreuzspiel, wurde hier der ASV Dachau mit 6 Punkten und 5:5 Toren. Der Glonntaler Sieg gegen die stark kämpfenden Stadtwälder fiel mit 2:1 zwar äußerst knapp aus, war aber gleichzeitig hoch verdient. Damit war das Ziel Finalrunde erreicht. Im vorhergegangenen Überkreuzspiel gewann die SG Erdweg/Schwabhausen mit 2:0 gegen den SV Aubing.

Das Fazit vom neuen Trainer Rainer Lohr zu den Leistungen der TaF U17: „Nach der kurzen Eingewöhnung von Mannschaft und Trainer an das Neue bin ich sehr zufrieden.“

Die Finalrunde der besten vier von 24 gestarteten Mannschaften findet am kommenden Samstag ab 17:00 Uhr in der Halle in Odelzhausen statt. Das erste Semifinale bestreiten die SG Erdweg/Schwabhausen und der TSV Dachau 65. Im zweiten Halbfinale trifft die TaF U17 auf den TSV Eintr. Karlsfeld.

Copyright (Nutzungshinweise)
Spielbericht: Pre

5 Spiele & 5 Siege = Finalrunde für die U14

U14 zieht souverän ins Finale der Dachauer Hallenmeisterschaften ein

Am 26.01.2019 trat die U14 in der Hauptrunde der Dachauer Hallenmeisterschaften mit dem Ziel an, sich für die Finalrunde zu qualifizieren. In der Gruppenphase stand eine Hin- und Rückspiel gegen den SC Fürstenfeldbruck und den ESV Freimann auf dem Programm.

Gleich im ersten Spiel setzten die Jungs ein Ausrufezeichen und dominierten das hoch eingeschätzte Team aus Fürstenfeldbruck. Am Ende stand ein souveräner 3:1 Sieg. Mit dem Rückenwind aus dem tollen Auftaktsieg wurde auch der ESV aus Freimann beherrscht. Am Schluss stand ein 5:0 Erfolg, gegen sichtlich überforderte Münchner. Somit war klar, dass der Weg in die Entscheidungsspiele nur über TaF Glonntal führt.

In der Rückrunde war wieder des SC aus Fürstenfeldbruck unser erster Gegner. Auch beim zweiten Aufeinandertreffen waren die Glonntaler klar Herr in der Halle und wiederholten das Ergebnis aus dem Hinspiel. Obwohl das letzte Spiel bedeutungslos war, wurde nicht zurück geschaltet und Freimann mit 5:1 besiegt. Damit zogen wir als Gruppensieger mit der vollen Punktausbeute und 16:3 Toren in das Entscheidungsspiel ein.

Hier stellte sich uns der SV Lohhof in den Weg. Nach einer schnellen 2:0 Führung leisteten wir uns die einzige kurze Schwächephase des Turniers und Lohhof schaffte den Anschluss. Nun legten wir wieder einen Gang zu und sorgten mit dem 3:1 für die Entscheidung.

Fazit

Gratulation: alle Spiele gewonnen – souveräner kann man nicht in die Finalrunde einziehen. Jetzt geht’s am 02.02.2019 um 13 Uhr in Odelzhausen um den Titel. Im Anschluss können wir noch unsere U17 bei der Titeljagd in gleicher Halle unterstützen.

Impressionen der Dachauer Hallenmeisterschaft 2019

Copyright (Nutzungshinweise)
Spielbericht: RoSe / Fotos: RoCo