TaF U17 unterliegt im Abstiegsduell dem SB Chiemgau Traunstein mit 0:4

Nach einer unerwarteten 0:4 Niederlage gegen den unmittelbaren Abstiegskonkurrenten SB Chiemgau Traunstein hat die TaF U17 keine Chance mehr, den BOL-Klassenerhalt noch zu schaffen und muss den Gang in die Kreisliga antreten.

In der von beiden Seiten sehr fair geführten Hitzeschlacht schossen die Glonntaler nach 12 Minuten zwar das erste Tor, doch der Schiedsrichter erkannte den Treffer wegen einer Abseitsstellung richtigerweise nicht an. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit verlief die Partie relativ ausgeglichen, wobei aber die Gäste leichte Feldvorteile und vor allem die besseren Torchancen hatten. Deshalb war ihr Führungstreffer in der 16. Minute auch nicht unverdient. Sekunden vor dem Seitenwechsel erhöhte der Sportbund dann noch zum 2:0-Halbzeitstand. Nach der Pause drückten die Glonntaler sofort auf den Anschlusstreffer, denn aufgeben wollte man zu diesem Zeitpunkt noch nicht. In der 48. Minute war es dann soweit, nachdem Leonardo Di Pasquale einen Querpass erlief und den Ball über die Torlinie drückte. Doch auch diesem Treffer versagte der Unparteiische wegen einer angeblichen Abseitsstellung die Anerkennung, lag mit dieser Entscheidung jedoch absolut falsch. Durch diese krasse Fehlentscheidung sichtlich geschockt und den hohen Temperaturen Tribut zollend, gelang es dem Heimteam nicht mehr das Blatt zu wenden. Stattdessen nutzten die Jungs aus dem Chiemgau noch zwei Konterchancen zum alles in allem verdienten, aber deutlich zu hoch ausgefallenem Erfolg.

Die TaF-Defensive in Erwartung eines Eckballs.

Copyright (Nutzungshinweise)
Bericht: pre / Foto: pre

Zwei Endspiele für die TaF U17

Für die Glonntaler U12, U14 und U19 endete die Spielzeit 2018/19 bereits in der Woche vor den Pfingstferien. Sowohl die TaF U14 als auch die TaF U19 schafften letztendlich doch noch den Klassenerhalt. Diese Aufgabe steht der TaF U17 in der BOL noch bevor. Sie wird dazu wohl aus den letzten beiden Saisonspielen noch 6 Punkte benötigen.

Erst die Ergebnisse der beiden letzten Saisonspiele entscheiden darüber, ob die TaF U17 auch in der kommenden Saison in der Bezirksoberliga antreten wird. Zum ersten “Endspiel” empfangen die Glonntaler B-Junioren am Samstag in Markt Indersdorf den SB Chiemgau Traunstein. Beide Teams konnten bisher lediglich 25 Punkte erzielen und belegen derzeit in der Tabelle die Abstiegsplätze 11 bzw. 12. Mitten im Abstiegskampf steht auch noch der SV Wacker Burghausen, deren Punktekonto 26 Zähler aufweist. Der 1. FC Garmisch-Partenkirchen und die SpVgg Altenerding haben dagegen keine Chance mehr auf den Klassenerhalt.

Somit machen die TaF U17, Burghausen und Traunstein die Absteiger drei und vier unter sich aus. Dabei scheint es, als habe der SV Wacker das leichtere Restprogramm. Zwar müssen sie am Samstag daheim gegen den Tabellenführer FC Ismaning antreten, spielen am letzten Spieltag dann aber beim Schlusslicht SpVgg Altenerding. Der SB Chiemgau Traunstein empfängt zum Saisonende dann noch den SV Planegg-Krailling, der fernab von Gut und Böse ist. Dagegen müssen die Glonntaler ihr letztes Spiel beim TSV Milbertshofen austragen, der, Stand heute, noch geringe Chancen auf den Meistertitel hat.

Die vorentscheidende Begegnung der TaF U17 mit dem SB Chiemgau Traunstein wird am Samstag, den 29.06.2019 um 15.30 Uhr auf der Sportanlage des TSV Markt Indersdorf angepfiffen.

Die Glonntaler hoffen, dass nach dem Spiel gegen den SB Chiemgau Traunstein ebenso gejubelt werden darf.

Copyright (Nutzungshinweise)
Bericht: pre / Foto: pre

TaF-Teams im Aufwärtstrend

Zwei der sechs im Laufe der letzten Woche ausgetragenen Meisterschaftsspiele konnten von den Glonntalern gewonnen werden, eine Partie endete Unentschieden. Dem standen drei Niederlagen gegenüber. Immerhin ein Aufwärtstrend.

Mit einer gerechten Punkteteilung endete das BOL-Spiel der TaF B gegen den TuS Geretsried. Der Punkt reichte, um nicht auf einen Abstiegsplatz zu rutschen. Die Glonntaler A-Junioren unterlagen in der Kreisliga trotz einer guten Leistung dem Tabellenzweiten FC Schwabing zwar mit 3:6, aber die Darbietung des TaF-Teams ließ Hoffnung für die noch ausstehenden Spiele aufkommen. Gleich zweimal verließ die TaF U14 den Platz als Sieger. Die dabei erzielten sechs Punkte sind im Kampf um den Klassenerhalt Gold wert. Die TaF U12 wartet nach zwei weiteren Niederlagen immer noch auf ihren ersten Sieg in der Kreisliga.

B-Junioren-Bezirksoberliga
TaF B – TuS Geretsried (1:1)

Den Glonntalern war zu Beginn der Partie nicht anzumerken, dass sie mitten im BOL-Abstiegskampf stehen. Selbstbewusst und zielstrebig zwangen sie die Gäste immer wieder in die eigene Hälfte. Die Anfangsoffensive der TaF U17 wurde schon in der 10. Minute nach einem Eckstoß durch ein lehrbuchmäßiges Kopfballtor von Fritz Franz belohnt. Auch danach blieben die Gastgeber das spielbestimmende Team, hatten aber Pech, dass der Schiedsrichter kurz vor der Halbzeitpause die knappe Abseitsstellung eines Geretsrieder Spielers übersah, dessen maßgenaue Flanke zum 1:1-Ausgleich führte. Nach dem Seitenwechsel bestimmte die Mannschaft aus dem Tölzer Land mehr und mehr das Spiel. Zwischen der 50. und 65. Minute hatte der TuS mehrmals die Möglichkeit den Führungstreffer zu erzielen, aber in den letzten 15 Spielminuten drehte das TaF-Team nochmals mächtig auf und hatte seinerseits noch einige Chancen das entscheidende Tor zu machen. Letztendlich blieb es in diesem zu jeder Zeit spannenden Spiel beim insgesamt leitungsgerechten 1:1-Remis.

A-Junioren-Kreisliga
TaF A – FC Schwabing (3:6)

Schade, dass wir uns für eine sehr starke Leistung nicht belohnen konnten“, kommentierte TaF-Trainer Rainer Lohr die torreiche Niederlage gegen den FC Schwabing. Der extrem aggressiv auftretende Tabellenzweite aus der Landeshauptstadt (6 Gelbe Karten) brauchte 38 Minuten bis zu seinem ersten Treffer. Allerdings legten die Münchner bereits zwei Minuten später das 2:0 nach, doch mit dem Pausenpfiff gelang dem TaF-Team der Anschlusstreffer. So ging es auch nach dem Seitenwechsel weiter, die Schwabinger stellten den 2-Tore-Abstand her und den nie resignierenden Glonntalern gelang mit viel Einsatzwillen bis zum 3:4 nach 69 Minuten immer wieder der Anschlusstreffer. Erst danach ließen die Kräfte der Gastgeber spürbar nach, was die Gäste mit zwei weiteren Toren zum 3:6-Endstand nutzten.

U14-Kreisliga (Jahrgangsliga)
TaF U14 – FC Alte Haide (1:0)
FC Alemannia München – TaF U14 (2:4)

Mit einer insgesamt bärenstarken Leistung bezwang die TaF U14 am Mittwoch den Tabellenfünften FC Alte Haide in einem vorgezogenen Meisterschaftsspiel zwar knapp, aber dennoch ungefährdet 1:0. Der Siegtreffer fiel in der 47. Minute nach einer sehr schönen Ballstafette vom eigenen Strafraum bis zum gegnerischen Tor. Am Samstag ging es dann zum Tabellen-Schlusslicht FC Alemannia München, wo man über die gesamte Spielzeit deutlich überlegen war, sich aber dennoch beim Ausnutzen der Torchancen schwertat. Schlussendlich gelang in diesem Auswärtsspiel ein hochverdienter 4:2-Erfolg.
Mit den beiden Siegen konnten sich die Glonntaler C-Junioren etwas Luft im Kampf um den Klassenerhalt verschaffen, der aber jetzt wieder wahrscheinlicher erscheint.

U12-Kreisliga (Jahrgangsliga)
TaF U12 – TSV Schwabhausen (0:2)
SV Aubing – TaF U12 (5:0)

Die TaF-Youngsters warten weiter auf ihren ersten Sieg in der Kreisliga. Am vergangenen Donnerstag gab es trotz einer ansprechenden Leistung im Nachholspiel gegen den TSV Schwabhausen eine bittere 0:2-Niederlage und am Wochenende wurde die Begegnung beim SV Aubing gar mit 0:5 verloren.

Copyright (Nutzungshinweise)
Spielberichte: Pre / Fotos: RoCo

TaF-Teams ohne Punktgewinn

Drei Spiele, drei Niederlagen und 2:13 Tore – das ist die traurige Bilanz des aktuellen Spieltages.

Den Glonntalern B-Junioren durfte man beim Tabellenvorletzten Garmisch-Partenkirchen durchaus einen Sieg zutrauen und auch die A-Junioren wähnten sich gegen Eintracht Karlsfeld nicht unbedingt als Außenseiter. Doch weit gefehlt, beide Mannschaften unterlagen ihren Gegnern überraschend deutlich und müssen jetzt um den Ligaverbleib zittern. Die Glonntaler U14 zeigte gegen den Ligaprimus SC Arcadia Messestadt zwar eine beherzte Leistung, musste sich am Ende aber dennoch mit 1:3 geschlagen geben. Das Spiel der TaF U12 gegen den TSV Schwabhausen wurde auf Donnerstag, den 09.05.19 verlegt.

B-Junioren-Bezirksoberliga
1. FC Garmisch-Partenkirchen – TaF B (4:0)

In der ersten Halbzeit erspielten sich die Glonntaler bei drückender Überlegenheit Torchance auf Torchance. Doch statt einer deutlichen Führung zur Halbzeitpause, stand es nach 40 Minuten noch 0:0, weil die TaF U17 auch allerbeste Möglichkeiten nicht verwerten konnte. Es kam aber noch schlimmer: Nach einem Eckball in der 51. Minute fehlte den Gästen völlig die Zuordnung, was die Gastgeber zur überraschenden 1:0-Führung nutzten. Als die Garmischer mit einem Sonntagsschuss gar das 2:0 erzielten, war die Moral die TaF-Mannschaft gebrochen. Letztendlich wurde das Spiel mit 0:4 verloren, wodurch und der Kampf um den Klassenerhalt endgültig eröffnet ist.

A-Junioren-Kreisliga
TaF A – TSV Eintracht Karlsfeld (1:6)

Während die TaF U19 zu keiner Zeit richtig ins Spiel fand, präsentierten sich die Gäste in absoluter Derbystimmung. Der unkonzentrierten Spielweise der Heimmannschaft setzen die Karlsfelder eine hohe Aktivität entgegen und führten schon zur Halbzeit mit 3:0. Auch nach dem Seitenwechsel blieben die Seestädter das spielbestimmende Team und siegten schlussendlich verdient mit 6:1 Toren, wobei drei reffer nach Standards fielen und einmal der Ball durch den Wind ins Tor geblasen wurde. Der Ehrentreffer gelang Impero Occhiuzzi nach 81 Minuten per Strafstoß.

U14-Kreisliga (Jahrgangsliga)
TaF U14 – SC Arcadia Messestadt (1:3)

Nach einer tollen Leistung führte die TaF U14 gegen den Ligaprimus SC Arcadia Messestadt zur Halbzeit mit einem Treffer in der 30. Minute mit 1:0. Erst ein stark abseitsverdächtiges Tor zum 1:1-Ausgleich brachte nach 50 Minuten die Wende zugunsten des Tabellenführers. Dieser hatte jetzt mehr und mehr Spielanteile und erzielt in der 53. Minute den 2:1-Führungstreffer. Bis eine Minute vor dem Schlusspfiff musste der Meisterschaftsfavorit aber noch zittern, denn erst jetzt gelang ihm das entscheidende 3:1.

U12-Kreisliga (Jahrgangsliga)
TaF U12 – TSV Schwabhausen

am 09.05.2019

Copyright (Nutzungshinweise)
Spielberichte: Pre

A- und B-Jugendkicker der TaF auf dem Pipinsried-Zettel

Der sportliche Leiter Roman Plesche und Trainer Fabian Hürzeler besuchen die Junioren der TaF Glonntal und laden postwendend die ersten beiden A-Junioren ins Training des FC Pipinsried ein

2018 hat der neue Vorstand des FC Pipinsried eine wesentlich stärkere Präsenz des Vereins in der Förderung leistungsorientierter Jugendfußballer beschlossen. Hierzu will man Hand in Hand mit der TaF Glonntal arbeiten. Unlängst haben nun Fabian Hürzeler und Roman Plesche die TaF-Kicker in Markt Indersdorf bei Spiel und Training besucht und auch gleich die ersten beiden A-Jugendlichen nach Pipinsried ins Kennenlern-Training eingeladen. Weitere Kleingruppen werden demnächst ebenfalls Einladungen bekommen. In naher Zukunft möchten die Sportchefs auch immer wieder den einen oder anderen älteren A-Jugendlichen mit auf die Reise zu den Wettkämpfen in der Nähe des Profi-Fußballs nehmen.

is und Lorenz durften als Erste an einem von Fabian Hürzeler geleiteten Training teilnehmen

Copyright (Nutzungshinweise)
Bericht: SiFo / Fotos: SiFo