TaF U15 beendet Vorrunde mit Heimerfolg

Mit einem souveränen 5:0 – Heimerfolg gegen FC Phönix München verabschieden sich die Böttcher-Schützlinge in die Winterpause. Damit bleiben unsere Taf Jungs zuHause ungeschlagen mit 21:1 Treffern!

Man merkte den Jungs sofort an, dass sie die weiße Weste in den Heimspielen auch gegen die Münchner verteidigen wollen. Der Gast wurde durch gutes Angriffspressing in der eigenen Hälfte eingeschnürt und kam nur gelegentlich über die Mittellinie. Sieben Minuten waren gespielt, als die Münchner sich zum ersten Mal dem druckvollen Spiel der Glonntaler beugen mussten. Bryan tankte sich an der Torauslinie durch und passte präzise auf den einschussbereiten LeoS., der sich nicht lange bitten ließ.

Die Freude über das 1:0 ist groß

Im weiteren Verlauf kontrollierten die vom Gegner kaum geforderten Gastgeber die Partie, ohne dabei spielerisch zu glänzen. Dem Torhunger der Glonntaler tat das aber keinen Abbruch: Luca C., der in der Sturmmitte äußerst effizient agierte, sorgte mit zwei weiteren Treffern für einen beruhigenden 3:0 – Halbzeitstand.

Flanke von Leo…
…Luca C. verwandelt zum 2:0
Luca C. erzielt das 3:0 nach einem Eckstoß

Obwohl die Partie damit im Prinzip schon vorentschieden war, legten die TaFler in der zweiten Hälfte spielerisch und läuferisch noch eine Schippe drauf und erfreuten Trainer und Publikum mit schönem Kombinationsspiel und schnellen Seitenwechseln.

In der 53. Minute stand Luca C. nach schöner Flanke von Jordi erneut goldrichtig und krönte seine starke Leistung mit Treffer Nummer drei.

Luca C. gezielt zum 4:0
Der Gegner aus München kann es nicht fassen

Fünf Minuten später köpfte Bryan nach einer schönen Freistoßhereingabe von Kevin schließlich zum standesgemäßen 5:0- Endstand ein.

Bryan mit präzisem Kopfball zum 5:0
Das haben sich unsere Jungs verdient

Mit einer Ausbeute von 22 Punkten aus zehn Spielen mit +24 Toren überwintert die TaF damit auf dem dritten Tabellenplatz und bleibt den Spitzenreitern weiter dicht auf den Fersen. Im Vergleich zur letzten Saison eine tolle Steigerung, die schon jetzt Lust auf die Rückrunde macht.

Highlights vom Spiel

Weitere Impressionen vom Spiel

Copyright (Nutzungshinweise)
Bericht: RoDe, RoSe / Fotos: RoCo / Video: CeMu

TaF U15 zeigt perfektes Konterspiel

Perfektes Konterspiel und ein bravourös parierter Foulelfmeter führte uns zum wichtigen 4:1 – Auswärtserfolg bei FC Hertha München.

Dass es kein leichtes Spiel werden würde, war allen Beteiligten im Vorfeld klar. Nur drei Zähler lagen die Münchner vor der Partie hinter der TaF Glonntal, und im direkten Vergleich musste sich nun zeigen, welches der beiden Teams den Anschluss an die Tabellenspitze halten würde.

In der ersten Halbzeit war die Böttcher-Truppe in der Summe das bessere Team mit deutlichen mehr Speilanteilen, doch außer zwei Lattentreffern blieben zwingende Chancen Mangelware. Eigentlich hatten sich die Zuschauer schon mit einem torlosen ersten Spielabschnitt abgefunden, als Sekunden vor dem Pausenpfiff Jordi mit einem Billardtor zum 1:0 für die TaF U15 einnetzte.

Jordi legt den Ball an den Innenpfosten zum 1:0

Nach dem Wiederanpfiff bliesen die Gegner zur Großoffensive und forcierten das Tempo. Tatkräftig unterstützt wurden sie dabei von ihren Gegnern, die sich plötzlich verunsichert zeigten und durch einige überflüssige Fehler geradezu um den Ausgleich bettelten. In der 37. Minute verhinderte nur noch die Latte den Ausgleichstreffer.

Die Schlüsselszene des Spiels kam in der 39. Minute, als Torhüter Cedric einen nicht ganz unumstrittenen Strafstoß für FC Hertha großartig parierte und seiner Mannschaft die Führung rettete. (Video in Zeitlupe siehe unten)

Wie von einer Zentnerlast befreit spielten die TaFler auf einmal wie entfesselt und zeigten erfolgreichen Konterfußball. Mittels dreier schnellen Kombinationen wurde der Ball vom eigenen Strafraum aus auf den 25 Meter vor dem gegnerischen Tor postierten Luca C. gespielt, der fackelte nicht lange und setzte das Spielgerät mit einem fulminanten Schuss unhaltbar ins linke Kreuzeck.

Luca C. per Fernschuß zum 2:0

Nur zwei Minuten später waren es wieder nur drei Ballkontakte, die zum 3:0 führten: Zuerst folgte ein weiter Pass aus der eigenen Spielhälfte auf den Rechtsaußen Florian K., der weiter auf Samuel spielte. Dieser flankte zielgenau in den gegnerischen Torraum, wo Florian P. per Kopf zum 3:0 verwertete.

Florian P. per Kopfball zum 3:0

In der 45. Minute erspielten sich die TaF Jungs die nächste schnelle Kombination auf Luca C. Er legte den Ball quer auf den völlig freien Abwehrspieler Bryan B., der ungehindert zum 4:0 abschloss.

Luca C. legt hinter der Defensive den Ball quer…
…zu Bryan – der eiskalt zum 4:0 abschließt!
Die Freude ist groß!

Die Partie war damit längst gelaufen, doch die Gastgeber steckten zu keinem Zeitpunkt auf. Sie erspielten sich noch die eine oder andere gute Torchance, hatten aber auch viel Pech bei ihren Abschlüssen. Immerhin gelang ihnen in der 56. Minute noch der verdiente Ehrentreffer zum 1:4-Endstand. Letztendlich nur Ergebniskosmetik, aus Glonntaler Sicht aber vermeidbar und überflüssig.

Highlights vom Spiel

Gleichwohl können die Jungs stolz auf ihre Leistung sein, denn mit diesem Auswärtserfolg macht sich die Böttcher-Truppe zum gefährlichsten Verfolger der bislang noch ungeschlagenen Teams von Olympiadorf München und FC Ismaning. Am kommenden Mittwoch geht es zum Auswärtsspiel bei SG Riedmoos/Inhausen um die nächste Runde im Baupokal zu erreichen.

Copyright (Nutzungshinweise)
Bericht: pre/RoDe Fotos: RoCo Video: CeMu

TaF U15 mit wichtigem Auswärtssieg

Am Sonntag in der Früh ging es zum punktgleichen Tabellennachbarn Teutonia München. Vor dem Spiel war klar, dass man hier nichts liegen lassen darf, will man oben dran bleiben. Zudem wollten die Jungs die Niederlage gegen Dachau ´65 vergessen machen.

So begannen Sie dann auch. Schon nach 2 Minuten war es Leo, nach Zuspiel von Kevin, der die TaF Boys in Führung brachte. In der 18. Minute fand dann eine Flanke von Flo K. den Weg ins Tor. Als sich der Gegner schon in der Halbzeit wähnte, war es Luca C., der mit dem Pausenpfiff auf 0:3 stellte.

Im zweiten Abschnitt fand das Heimteam besser ins Spiel. Es gab nun Chancen auf beiden Seiten – aber die TaF-Boys hielten gut dagegen. So sprang schlussendlich nicht mehr als das 1:3 für die Münchner raus.

Ein verdienter Sieg auf schwierigem Untergrund. Damit springen wir wieder auf den 2. Tabellenplatz.

Im kommenden Spiel am Sonntag den 10. Nov. wartet das nächste schwere Auswärtsspiel auf uns. Es geht zur Hertha aus München. Mit ähnlicher Speilfreude und einer noch besseren Chanceverwertung sollten wir den Gegener jedoch gut in Schach halten können.

Copyright (Nutzungshinweise)
Bericht: RoSe Video: CeMu

TaF U15 unterliegt bitter gegen Dachau

Tabellenerster gegen Tabellenzweiter. Es konnte ein spannendes und energisches Spiel erwartet werden. Die Zuschauer wurden nicht enttäuscht. Emotionen auf beiden Seiten die bei Spielern und Zuschauern viel Nervenstärke erforderte.

Kevin zieht ab zum hohen Fernschuss…
…der Dachauer Torwart macht sich lang – Tor 1:0
Noah B. hält den Druck auf den Gegner hoch
Noah S. verfehlt das Tor nur knapp bei diesem Fernschuss
Samu setzt sich gegen die starke Defensive der Dachauer durch
Flo K. in guter Position zum Torschuss
Flanke von Noah B.
Flanke von Flo K.
Elias überwindet energisch das Mittelfeld
Samu mit einer guten Torchance nach Reingabe von Leo
Luca C. mit der Chance zum Kopfballtor

Im 7. Punktspiel gegen den Tabellenzweiten TSV Dachau hatten wir klar mehr Spielanteile. Leider haben wir viele Chancen liegengelassen und so stand es zur Halbzeitpause 1:1. In der zweiten Halbzeit konnten die TaF Jungs trotz weiterer Torchancen keine weiteren Treffer erzielen. Dafür nutzten die Dachauer geschickt eine umstrittene 5 Minuten Sperre unseres Inneverteidigers Bryan und erzielten den Führungstreffer und somit Endstand von 2:1.

Copyright (Nutzungshinweise)
Bericht: RoCo / Fotos: RoCo

Wieder nur TaF-Siege

Wie schon an den letzten drei Spieltagen, haben alle TaF-Teams auch am vergangenen Wochenende ihre Spiele ausnahmslos gewonnen. Die TaF U15 besiegte den SV Lohhof mit 5:1 und die TaF U12 gewann gegen den TSV Dachau 65 mit 4:1. Die Glonntaler U13 war spielfrei.

„Wenn die Gegner das nicht schaffen, müssen wir das eben selbst erledigen“, so lautete der erste Kommentar von U15-Trainer Robert Böttcher zur Halbzeitpause. Was war passiert? Sekunden vor dem Pausenpfiff endete für die Glonntaler eine imposante Serie. Nach 462! Minuten ohne Gegentor, zappelte der Ball erstmalig wieder im Glonntaler Gehäuse – und das ausgerechnet durch ein klassisches Eigentor. Das Spiel der TaF U15 gegen den SV Lohhof war zu diesem Zeitpunkt eigentlich schon entschieden. Das Eigentor war der Anschlusstreffer für die Gäste zum 3:1 nach deutlicher Glonntaler Überlegenheit.

Elias im Zweikampf mit einem Lohhofer

Auch nach dem Seitenwechsel änderte sich am Spielgeschehen kaum etwas. Weil die Gastgeber aber den Druck auf das gegnerische Tor leicht verringerten, kam der SV Lohhof jetzt etwas häufiger in die Nähe des Glonntaler Strafraums, ohne die TaF-Abwehr ernsthaft vor Probleme zu stellen. Dagegen boten sich der TaF U15 weitere Torchancen, von denen noch zwei zum 5:1-Endstand genutzt wurden.

Detaillierter Bericht mit vielen Fotos


Hier fand der Ball im Spiel der TaF U12 gegen den TSV Dachau 65 zwar nicht den Weg ins Tor, aber das Spiel endete dennoch mit einem Glonntaler 4:1-Sieg.

In der U12-Jahrgangsliga Gruppe West 01 konnte auch der TSV Dachau 65 die Siegesserie der TaF U12 nicht beenden. Die Glonntaler gewannen mit 4:1 und erreichten dadurch am 6. Spieltag den 6. Sieg. In einer relativ ausgeglichenen ersten Halbzeit, in der den TaF-Boys in der 14. Minute der 1:0-Führungstreffer gelang, hatten auch die Gäste einige gute Torchancen.  Erst nach dem Seitenwechsel entwickelte sich eine deutliche Glonntaler Überlegenheit. Dies war aber weniger einer Leistungssteigerung des TaF-Teams, als vielmehr dem jetzt schwächeren Spiel der Kreisstädter geschuldet. Teilweise musste man bei den Glonntalern den Eindruck haben, dass sich einige Spieler auf den bisherigen Erfolgen ausruhen wollten. Zudem ließ auch die mannschaftliche Geschlossenheit zu Wünschen übrig. Trainer Martin Skrebsky tat gut daran dies unmittelbar nach Spielende deutlich gegenüber seinen Jungs anzusprechen.

Copyright (Nutzungshinweise)
Bericht: pre / Fotos: RoCo , pre

TaF U15 übernimmt Tabellenführung

Hochverdienter 5:1 Sieg der TaF-Jungs im 6. Ligaspiel gegen Lohhof.

Am 6. Spieltag war der SV Lohhof bei uns zu Gast. Die Lohhofer rangierten mit 6 Punkten aus 6 Spielen im Tabellenmittelfeld. Trotzdem unterschätzten unsere Jungs den Gegener nicht und machten von der 1. Minuten an Druck.

Wie schon gegen Haidhausen war es Luca C., der uns mit einem Doppelschlag 2:0 in Führung brachte.  Während das 1:0 aus einem gefühlvollen Heber – nach tollem Zuspiel von Kevin – über den Torwart resultiere, war das 2:0 ein kraftvoller Abschluss aus 16 Metern.

gefühlvoller Heber zum 1:0
direkt und kraftvoll zum 2:0
Kevin zum 3:0

Die, ob der frühen Führung, sichtlich schockierten Gäste konnten sich in der Folgezeit nur selten befreien. So war es nur eine Frage der Zeit, wann das 3:0 folgen würde. In der 26. Spielminute war dann die Zeit abgelaufen und eine Kombination über Elias, Luca C. und schließlich Kevin brachten die Vorentscheidung.

Flanke von Tobi Thaller
Luca D. im Kopfballduell

Mit dem Halbzeitpfiff ging dann via Eigentor unsere „Gegentorfreie Zeit“ leider zu Ende. Im zweiten Durchgang bot sich den Zuschauer ein unverändertes Bild. In der 48. Minute gab es dann wieder was Zählbares. Auf Zuspiel von Tim flankte Bryan auf den zweiten Pfosten. Dort Stand Luca D. goldrichtig und vollendete zum 4:1.

Flanke von Bryan…
…Tor durch Luca D zum 4:1

Wenige Sekunden später zappelte der Ball wieder im Lohhofer Netz. Samuel hatte sich zu einem schönen Solo aufgemacht und schloss dieses auch gekonnt ab.

Abschlusstreffer zum 5:1 durch Samuel

Der Schlusspunkt war Cedric vorbehalten, der einen weiteren Gegentreffer der Gäste mit einer tollen Parade verhindern konnte.

Insgesamt ein hochverdienter Sieg gegen überforderte Gäste. Nun gilt es am Samstag im Derby gegen Dachau ´65 nachzulegen. Der Tabellenzweite aus Dachau wird uns sicher mehr fordern.


Weitere Impressionen vom Spiel

Copyright (Nutzungshinweise)
Bericht: RoSe/ Fotos: RoCo