U19 freut sich über erfolgreichen Rückrundenstart

Der 1:0-Sieg der Glonntaler U19 gegen den FC Stern München verschafft etwas Luft im Kampf um den Klassenerhalt

Das neue Trainerteam um Rainer Lohr zeigte sich mit dem Rückrundenauftakt der Glonntaler A-Junioren durchweg zufrieden. In der ersten Halbzeit dieses für den Klassenerhalt enorm wichtigen und richtungsweisenden Spiels ließ die TaF U19 dem FC Stern nicht eine einzige Torchance zu, vergab aber selbst zu viele Einschussmöglichkeiten. So boten sich unmittelbar nach dem 1:0 durch Tobias Bayer nach 26 Minuten gleich zwei „100-Pozentige“ zum Ausbau der Führung.

In Halbzeit zwei wurden die Gäste, unterstützt durch den jetzt herrschenden starken Wind, offensiver und erspielten sich einige gute Möglichkeiten, wobei einmal die Latte für den ausgezeichneten Glonntaler Keeper Alessio Di Pasquale retten musste. Das druckvolle Spiel des FC Stern hielt bis etwa zur 65. Minute an, wobei der TaF U19 aber immer wieder aussichtsreiche Konter gelangen. In den letzten 25 Minuten nahm das TaF-Team wieder weitgehend das Heft in die Hand, kam aber trotz einiger Chancen zu keinem weiteren Treffer.

Reiner Lohr:

Auf das, was die Jungs in der kurzen Zeit unserer gemeinsamen Vorbereitung und im heutigen Spiel abgeliefert haben, bin ich unheimlich stolz und freue mich über die drei enorm wichtigen Punkte.

Aufstellung Glonntal

Alessio Di Pasquale, Adin Kurtovic, Leonardo di Pasquale, Impero Occhiuzzi, Kilian Reichl, Noel Günsch, Josef Strohmeier, Louis Bartl, Ivan Simic, Tobias Beyer, Fritz Franz – Jehova Emanuel Martin Zeller, Benet Adilji, Julian Rose, Bozo Bobonja

Copyright (Nutzungshinweise)
Spielbericht: KaPe / Foto: KaPe

Neue A/B-Trainer vorgestellt

Ein starkes Trainerteam um den beschlagenen Rainer Lohr wird die älteren Jugendteams ab sofort zügig weiterentwickeln. Pipinsried-Vorstand Martin Schmidl gratulierte persönlich und freut sich auf beim Partner TaF Glonntal geformte Kicker, die dem Weg von Oli Wargalla zum Regionalligisten nachfolgen sollen.

Dominik Sammer hatte Mitte Dezember überraschenderweise um Auflösung des eigentlich noch bis 2020 laufenden Engagements gebeten, um eine Trainer-Vollzeitstelle in China anzutreten. Nach einer Bedarfsanalyse zusammen mit dem FC Pipinsried wurden die TaF-Verantwortlichen trotz Weihnachtsferien mit Hochdruck tätig und konnten bereits wenige Wochen später ein hochkarätiges Team vorstellen. Motor des derzeit 5-köpfigen Teams wird Rainer Lohr, der mit seinen reichen Erfahrungen aus seiner Aktiven-Laufbahn, als Trainer im sehr hochklassigen Jugendfußball sowie Bezirksliga-Herrenfußball perfekt ins Anforderungsprofil als Coach von Kickern in diesem Alter passt. Vier Kollegen – Cenk Kabalakli, Andi Angele, Holger Günsch und Cristian Puscas – arbeiten zukünftig unter Lohrs Koordination immer wieder auch in kleinen Intensivgruppen an der Perfektionierung technischer und weiterer individueller Fertigkeiten. Aktive, Eltern, Trainer und Funktionäre freuen sich auf eine erfolgreiche gemeinsame Zeit.

Copyright (Nutzungshinweise)
Bericht: Pre / Fotos: Pre