TaF-U13 beschließt Hallensaison mit 3. Platz

In einem hochklassig besetzten Turnier verkaufen sich die TaF-Boys teuer, aber etwas unter Wert.

Nicht Fisch – nicht Fleisch, so könnte man das Abschneiden der TaF-U13 am vergangenen Sonntag beim 1. Neuburger Futsalcup am besten zusammenfassen. Nachdem die ersten beiden Partien gegen Pöttmes (3:1) und Stätzling (2:1) recht eindrucksvoll gewonnen wurden, musste man gegen den SV Hammerschmiede eine ebenso unerwartete wie überflüssige Niederlage (1:2) hinnehmen, die der Mannschaft einen Knacks gab, von dem sie sich nicht mehr so recht erholen sollte.

Vorbei war es plötzlich mit dem schnellen Kombinationsfußball, stattdessen verhedderten sich die Jungs oft in Einzelaktionen und vergaben selbst beste Torchancen. Einige individuelle Fehler sowie die ein oder andere mehr als fragwürdige Schiedsrichterentscheidung taten ihr übriges: Gegen den Bezirksoberligisten Meitingen setzte es eine weitere Niederlage (0:1), und auch gegen den VfB Eichstätt kam man nicht über ein Unentschieden (0:0) hinaus.

Am Ende landete das Team in einem Sechser-Teilnehmerfeld auf Rang 3. Trainer Erik Forvald zog ein gemischtes Fazit: “Einerseits sind wir heute spielerisch weit unter unseren Möglichkeiten geblieben, andererseits waren wir in allen Partien auch gegen höherklassige Gegner absolut auf Augenhöhe. Der dritte Platz lässt mich nicht in Jubelgeschrei ausbrechen, ist aber trotz der durchwachsenen Leistung durchaus respektabel.”

Copyright (Nutzungshinweise)
Bericht: RoDe / Fotos: RoDe