TaF U13 schließt Winterpause erfolgreich ab

Viel Winterspeck dürfte bei den meisten Spielern nicht mehr übrig sein – groß Faulenzen war in den Wochen nach Weihnachten jedenfalls nicht drin für die TaF-Boys. Mit einer gezielten Kombination aus Futsal, klassischem Hallenfußball und ersten Einheiten draußen bereite das Trainergespann die Jungs gezielt auf den demnächst startenden Ligabetrieb vor – und das mit Erfolg! Die Futsalliga beendete man souverän auf dem ersten Platz, und das ohne einen Verlustpunkt und mit sage und schreibe 117 : 12 Toren aus nur sieben Spielen! Dabei präsentierten sich die anderen Teams zugegebenermaßen als relativ schwach, aber dennoch: 117 Tore wollen erst einmal geschossen werden!

So sehen Futsal-Meister aus…

Das erste Testspiel draußen führte die Glonntaler nach Obermenzing, wo mit dem SV Waldeck ein durchaus namhafter Kreisligist wartete, der nicht dafür bekannt ist, Punkte kampflos zu verschenken. Beide Teams hatten sich im Vorfeld darauf geeinigt, probehalber mit 11 gegen 11 auf das Großfeld zu spielen – eine gute Entscheidung, die den Jungs sowohl läuferisch als auch taktisch viel abverlangte und schon mal einen ersten Vorgeschmack auf die U14 gab.

Wenngleich auf beiden Seiten immer wieder deutlich wurde, dass man am Umstieg von der Halle nach draußen noch etwas zu knabbern hatte, entstand ein insgesamt munteres und ansprechendes Spiel, in dem sich beide Teams nichts schenkten und das die Glonntaler letztendlich mit 4:3 für sich entscheiden konnten.

Alles in allem ein toller Erfolg gegen eine höherklassige Mannschaft, den man zwar nicht zu hoch hängen sollte, der aber doch zuversichtlich für die demnächst beginnende Aufstiegsrunde stimmt.

Copyright (Nutzungshinweise)
Bericht: RoDe / Fotos: RoDe