TaF U13 gewinnt Lokalderby gegen Dachau 65

Auch die U13 des TSV Dachau konnte den Torhunger der Glonntaler nicht stoppen. Gegen die Jungs aus der Kreisstadt erzielten die TaF-Boys am 4. Spieltag bereits ihre Saisontreffer Nummer 22 bis 27.

Zu einem nie gefährdeten 6:1 – Erfolg kam am Samstag die U13 der TaF Glonntal im Lokalderby gegen den TSV 1865 Dachau. Auch das nasskalte Wetter konnte die Forvald-Schützlinge nicht davon abhalten, genau so weiter zu machen, wie sie in den letzten beiden Spielen aufgehört hatten, nämlich mit druckvollem Pressing und einer gehörigen Portion Spielfreude. Bereits nach 10 Minuten stand es nach Treffern von Emi und Nano 2:0. Neuzugang Lukas, der sich in seinem ersten Pflichtspiel für die TaF mit einer starken Leistung auf Anhieb perfekt ins Team einfügte, netzte wenig später zum 3:0 ein. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Halbzeit.

Einschwören auf das Derby: die U13 der TaF Glonntal kurz vor dem Anpfiff

Noch etwas schlaftrunken vom Pausentee gönnten sich die Glonntaler gleich nach dem Wiederanpfiff zunächst ein kleines kollektives Nickerchen und luden die 65er förmlich zum 1:3 Anschlusstreffer ein. Zittern musste der TaF-Anhang an der Seitenlinie aber höchstens angesichts des kalten Windes, denn die Gastfreundschaft der Mannschaft war mit diesem einen Aussetzer auch schon ausgeschöpft. Andy, Emi sowie Marco sorgten für den Endstand von 6:1 in einem alles in allem fair geführten Derby, bei dem die Rivalität ausschließlich auf die sportliche Auseinandersetzung beschränkt blieb. Drei Pfostentreffer sowie einige Glanzparaden des Gästekeepers verhinderten einen noch höheren Sieg der TaF, deren Formkurve nach dieser erneut starken Leistung weiter steil nach oben zeigt.

Meist einen Tick schneller am Ball als der Gegner: so geht attraktiver Angriffsfußball

Copyright (Nutzungshinweise)
Bericht: RoDe / Fotos: GaSt