Nur mäßiges Gesamtergebnis am 1. Spieltag

Im Hinblick auf die zukünftige enge Zusammenarbeit mit dem Bayernligisten und Aufstiegsaspiranten FC Pipinsried haben sich die Verantwortlichen der TaF Glonntal zu einem umfangreichen Strukturwandel entschlossen. So werden u.a. in der neuen Spielzeit 2019/20 nur noch drei Teams der TaF am Spielbetrieb teilnehmen.

Am vergangenen Samstag startete nun die Saison, insgesamt allerdings nur mit mäßigem Erfolg für die TaF-Teams. Siegreich überstand nur die TaF U12 mit einem 6:2-Erfolg bei der SG Hebertshausen/Röhrmoos/Ampermoching den ersten Spieltag. Dagegen unterlag die TaF U13 beim gleichen Gegner etwas überraschend mit 1:2. Die Glonntaler U15 musste mit 1:3 beim FC Ismaning ebenfalls eine Niederlage einstecken.

U12 Gruppe West 01: SG Hebertshausen/Röhrmoos/Ampermoching – TaF U12 (2:6)

Von Beginn an erspielten sich die TaF-Youngsters Torchance um Torchance, doch nach 15 Minuten stellten die Gastgeber mit ihrem Treffer zum 1:0 den Spielverlauf völlig auf den Kopf. Fünf Minuten später dann der längst fällige erste Saisontreffer für die Glonntaler. Mit einem Doppelschlag in der 23. Minute gelang dem TaF-Team dann die 3:1-Führung. Quasi mit ihrem zweiten ernsthaften Angriff erzielte die SG nur eine Minute später nach einem Freistoß den 2:3-Anschlusstreffer. Auch nach dem Seitenwechsel hielt die drückende Überlegenheit der TaF U12 an, die letztendlich zu einem 6:2-Auswärtserfolg führte. Insgesamt zeigte die jüngste TaF-Mannschaft mit vielen gelungenen Kombinationen eine ansprechende Leistung, offenbarte aber Schwächen beim Torabschluss.

Detailbericht zum ersten Punktspiel

Die TaF U12 nach ihrem 6:2-Erfolg zum Saisonstart

U13 Gruppe West 01: SG Hebertshausen/Röhrmoos/Ampermoching – TaF U13 (2:1)

Nach guten Ergebnissen und Leistungen in den Vorbereitungsspielen hatte sich die TaF U13 zum Saisonstart einiges vorgenommen und erwischte in Hebertshausen einen Blitzstart. Schon in der 1. Minute gelang die 1:0-Führung. Danach lief das Spiel zunächst nur in eine Richtung, nämlich auf das Tor des Gastgebers. Zu diesen Zeitpunkt völlig überraschend, gelang dem Heimteam nach 13 Minuten der Ausgleichstreffer. Den Glonntalern boten sich anschließend einige gute Möglichkeiten zur erneuten Führung, aber diese gelang in der 20. Minute nach einem ihrer bis dahin wenigen Angriffe der SG Hebertshausen/Röhrmoos/Ampermoching. Nach der Halbzeitpause fiel bei den Glonntalern eine ungewohnte Zweikampfschwäche auf und auch die Laufbereitschaft ließ nach. Dadurch kamen die Gastgeber jetzt mehr zu eigenen Angriffen und Torchancen. Da jedoch auf beiden Seiten keine weiteren Treffer erzielt werden konnten, blieb es beim nicht unverdienten 2:1-Heimsieg der SG.

U15 Kreisliga: FC Ismaning – TaF U15 (3:1)

Die Zuschauer dieser Kreisliga-Begegnung sahen in Ismaning zwei völlig unterschiedliche Halbzeiten. Im ersten Spielabschnitt waren die Glonntaler eindeutig das bessere Team. Deshalb konnten die Gastgeber zur Pause froh sein, dass die TaF U15 trotz ihrer Überlegenheit nur einen Treffer erzielen konnte. Dieser fiel nach 32 Minuten.

Nach dem Seitenwechsel änderte sich das Geschehen auf dem Spielfeld grundlegend. Jetzt dominierten die Ismaninger. Der Mitfavorit auf die Meisterschaft drängte die Glonntaler pausenlos in die Defensive und kam in der 42. Minute zum Ausgleichstreffer. Auch danach setzte der FCI sein druckvolles Offensivspiel fort. Mit einem Doppelschlag in der 51. und 52. Minute machten die Gastgeber alles klar und siegten schlussendlich verdient mit 3:1.

Detailbericht zum ersten Punktpsiel

Copyright (Nutzungshinweise)
Bericht: pre / Fotos: pre, CeMu