U15 mit Turniersieg in den Saisonstart 2019/20

Im Rahmen des Team Building Wochenendes am Bodensee trat die U15 zum Bodenseecup an und siegte suverän im ersten Turnier der neuen Saison

Am 29. Juni machte sich die neue U15 auf zum Regionalwerk Bodenseecup. Neben den sportlichen Zielen stand auch das Team Building im Vordergrund. So nahm man die Gelegenheit der Übernachtung im Zeltlager war und konnte am Sonntag noch einiges Unternehmen.

In der Gruppe B kämpfte man mit 4 Teams aus Baden-Württemberg ums weiterkommen. Das Auftaktspiel war holprig konnte aber dennoch mit 2:1 gewonnen werden. Im 2. Spiel folgte eine Leistungssteigerung und ein hochverdienter 1:0 Erfolg. Die Leistungssteigerung setzten die Jungs im dritten Gruppenspiel fort, aber der letzte Pass kam nicht an. Im Gegenzug nutzte der Gegner zwei Fehler von uns eiskalt aus und wir mussten die erste Niederlage einstecken. Die Mannschaft ließ sich aber nicht aus dem Konzept bringen und dominierte das letzte Gruppenspiel mit tollem Angriffsfußball. Am Ende stand ein 4:0 Sieg.

Mit zunehmender Turnierdauer machte sich bei der Hitze der große Kader positiv bemerkbar. So konnte man das Halbfinale souverän herunterspielen ohne Torchancen des Gegners zuzulassen.

Das Finale war dann eine Kopie des Halbfinals. Auch hier hatte der Gegner keine Torchance. Am Ende stand ein ungefährdeter 1:0 Sieg, der bei einer besseren Chancenverwertung deutlich höher hätte ausfallen können.

“Gratulation an die Mannschaft für den ersten Titel der neuen Saison!!!!!”

Copyright (Nutzungshinweise)
Bericht: RoSe

U17 unterliegt im Abstiegsduell dem SB Chiemgau Traunstein mit 0:4

Nach einer unerwarteten 0:4 Niederlage gegen den unmittelbaren Abstiegskonkurrenten SB Chiemgau Traunstein hat die TaF U17 keine Chance mehr, den BOL-Klassenerhalt noch zu schaffen und muss den Gang in die Kreisliga antreten.

In der von beiden Seiten sehr fair geführten Hitzeschlacht schossen die Glonntaler nach 12 Minuten zwar das erste Tor, doch der Schiedsrichter erkannte den Treffer wegen einer Abseitsstellung richtigerweise nicht an. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit verlief die Partie relativ ausgeglichen, wobei aber die Gäste leichte Feldvorteile und vor allem die besseren Torchancen hatten. Deshalb war ihr Führungstreffer in der 16. Minute auch nicht unverdient. Sekunden vor dem Seitenwechsel erhöhte der Sportbund dann noch zum 2:0-Halbzeitstand. Nach der Pause drückten die Glonntaler sofort auf den Anschlusstreffer, denn aufgeben wollte man zu diesem Zeitpunkt noch nicht. In der 48. Minute war es dann soweit, nachdem Leonardo Di Pasquale einen Querpass erlief und den Ball über die Torlinie drückte. Doch auch diesem Treffer versagte der Unparteiische wegen einer angeblichen Abseitsstellung die Anerkennung, lag mit dieser Entscheidung jedoch absolut falsch. Durch diese krasse Fehlentscheidung sichtlich geschockt und den hohen Temperaturen Tribut zollend, gelang es dem Heimteam nicht mehr das Blatt zu wenden. Stattdessen nutzten die Jungs aus dem Chiemgau noch zwei Konterchancen zum alles in allem verdienten, aber deutlich zu hoch ausgefallenem Erfolg.

Die TaF-Defensive in Erwartung eines Eckballs.

Copyright (Nutzungshinweise)
Bericht: pre / Foto: pre

U12 siegt im ersten Turnier

Gleich im ersten Turnier bewieß die neu gegründete U12 Ihre spielerischen Fähigkeiten und siegte suverän beim gut besetzten ACA Trophy-Cup in Ismaning.

In der Gruppenphase gegen SC Amiticia, SV Riedmoos und SV Italia München zeigten die Glonntaler schönen Kombinationsfußball und eine hohe Treffsicherheit, so dass man mit 11:2 Toren verdient auf Platz 1 stand. Im anschließenden Viertelfinale gegen den TSV Schwaben Augsburg tat man sich dann deutlich schwerer. Das zeitweise ruppige Spiel lag unseren Jüngsten überhaupt nicht und so musste man sehr früh das 0:1 hinnehmen. Doch die Mannschaft kämpfte sich konsequent zurück und man erzielte in der letzte Minute beherzt den verdienten Ausgleich. Im Elfmeterschießen bewies man stahlharte Nerven und erreichte das Halbfinale!

Dort wartete der bis dahin ungeschlagene und als Favorit gehandelte FC Schwabing. Trotz 0:1 Rücklage liefen unsere TaF Boys zur Höchstleistung an diesem heißen Sommertag auf und netzten gleich viermal ein.

Somit stand man im Finale gegen den nächsten Münchner Verein, den FC Alte Haide. Das abschließende Finalspiel war geprägt durch gleiche Spielanteile auf beiden Seiten und wurde erneut eine reine Nervenschlacht. Zwei Minuten vor Schluss erzielte der FC Alte Haide den Ausgleich zum 2:2. Doch unsere Jungs spielten völlig unbeeindruckt weiter und erzielten in der letzten Minute mit einer wunderbaren Passstaffete das verdiente 3:2!

Turniersieg in Ismaning von insgesamt 16 Mannschaften mit 20:6 Toren !

Copyright (Nutzungshinweise)
Bericht: TaPo / Foto: TaPo

Zwei Endspiele für U17

Für die Glonntaler U12, U14 und U19 endete die Spielzeit 2018/19 bereits in der Woche vor den Pfingstferien. Sowohl die TaF U14 als auch die TaF U19 schafften letztendlich doch noch den Klassenerhalt. Diese Aufgabe steht der TaF U17 in der BOL noch bevor. Sie wird dazu wohl aus den letzten beiden Saisonspielen noch 6 Punkte benötigen.

Erst die Ergebnisse der beiden letzten Saisonspiele entscheiden darüber, ob die TaF U17 auch in der kommenden Saison in der Bezirksoberliga antreten wird. Zum ersten “Endspiel” empfangen die Glonntaler B-Junioren am Samstag in Markt Indersdorf den SB Chiemgau Traunstein. Beide Teams konnten bisher lediglich 25 Punkte erzielen und belegen derzeit in der Tabelle die Abstiegsplätze 11 bzw. 12. Mitten im Abstiegskampf steht auch noch der SV Wacker Burghausen, deren Punktekonto 26 Zähler aufweist. Der 1. FC Garmisch-Partenkirchen und die SpVgg Altenerding haben dagegen keine Chance mehr auf den Klassenerhalt.

Somit machen die TaF U17, Burghausen und Traunstein die Absteiger drei und vier unter sich aus. Dabei scheint es, als habe der SV Wacker das leichtere Restprogramm. Zwar müssen sie am Samstag daheim gegen den Tabellenführer FC Ismaning antreten, spielen am letzten Spieltag dann aber beim Schlusslicht SpVgg Altenerding. Der SB Chiemgau Traunstein empfängt zum Saisonende dann noch den SV Planegg-Krailling, der fernab von Gut und Böse ist. Dagegen müssen die Glonntaler ihr letztes Spiel beim TSV Milbertshofen austragen, der, Stand heute, noch geringe Chancen auf den Meistertitel hat.

Die vorentscheidende Begegnung der TaF U17 mit dem SB Chiemgau Traunstein wird am Samstag, den 29.06.2019 um 15.30 Uhr auf der Sportanlage des TSV Markt Indersdorf angepfiffen.

Die Glonntaler hoffen, dass nach dem Spiel gegen den SB Chiemgau Traunstein ebenso gejubelt werden darf.

Copyright (Nutzungshinweise)
Bericht: pre / Foto: pre

U14 mit tollem Heimsieg zum Saisonabschluss

Mit einem souveränen 4:2 Sieg über FC Stern München beendet die U14 die Punktespiel-Saison.

Aufgrund der Ergebnisse unter der Woche war der Klassenerhalt zwar schon in trockenen Tüchern, aber man wollte sich natürlich mit einem Sieg aus der Saison verabschieden. Mit dem FC Stern München wartete ein harter Brocken. Der Tabellenvierte aus der Landeshauptstadt hatte die letzten vier Spiele allesamt gewonnen. Zudem war man im Hinspiel chancenlos 0:3 unterlegen.

Der Matchplan war, durch Mittelfeldpressing den schnellen Stürmern der Münchner keinen Raum zu lassen. Zudem sollte Samuel sich am sehr tiefstehenden zweiten Innenverteidiger orientieren und so Raum für Maxi schaffen. Der Plan ging voll auf und so stand es zur Halbzeit durch Tore von Samuel Schmitt (2) und Maxi Schuhbauer hochverdient 3:0. Einziges Manko im ersten Durchgang war, dass wir einige hochkarätige Torchancen liegenließen.

Die zweite Halbzeit begann, wie die Erste geendet hatte. Leider galt dies auch für das Auslassen von Großchancen. So trafen wir insgesamt dreimal Aluminium und es dauerte bis zur 43. Minute ehe Flo Probst auf 4:0 stellte. Im Anschluss an diesem Treffer verloren wir etwas die Ordnung und der Gast konnte durch einen Doppelschlag auf 4:2 verkürzen. Damit endete aber auch unsere Schwächephase und wir spielten das Spiel souverän zu Ende.

So konnte sich Maxi Schuhbauer mit einem Sieg und einem Tor gebührend von der Mannschaft verabschieden. Er wird nächste Saison für den FC Bayern München auf Torejagd gehen. An dieser Stelle „viel Glück Maxi“.

…und “Gratulation Jungs!!!

Saisonabschlussfeier

Nun ging es weiter zur Abschlussfeier. Hier versuchten sich die Jungs im Wakeboard fahren – sagen wir´s mal so: Fußball spielen sie eindeutig besser. Im Anschluss erhielten die Trainer (Robert B.,Paolo und Robert S.), der Trainingsfleißigste Noah B., die Gewinner des Punktespiels (Flo K., Flo P. und Noah B.), unser Fotograph Roger, die Organisatorin Tanja und unsere Athletiktrainerin Andrea Geschenke zum Dank für den tollen Einsatz über die gesamte Saison hinweg. Auch für Robert Szeidl war es die letzte Saison als Trainer. Er wechselt ab der neuen Saison hinter die Bande. Zum Abschluss bedankte er sich noch bei allen Beteiligten für die gute Zusammenarbeit, die schöne Zeit und natürlich für die vielen coolen Abschiedsgeschenke.

Copyright (Nutzungshinweise)
Spielbericht: RoSe

Relaunch der TaF-Webiste

Die TaF-Website erschien am 1. Juni in völlig neuem Gewand

Es war an der Zeit…

Um eine positive, selbstbewußte und vor Allem weitreichende Darstellung des Vereins zu ermöglichen wurde Anfang 2019 beschlossen die TaF-Website komplett neu zu programmieren. Da kostenpflichte Dienstleister das Budget der Vereinskasse um ein Vielfaches gesprengt hätten, erklärte sich Roger Corradini bereit dies in Eigenregie umzusetzen.

Wichtig war den Vereinsverantwortlichen neben einer hohen Aktualität der Berichte – garniert mit professionellen Fotos – vor Allem auch ein ansprechendes Design und gleich gute Lesbarkeit über alle Endgeräte hinweg. Dies konnte nur durch einen kompletten Neuanfang verbunden mit einem Re-Design der Website realisert werden. Als Basis wurde ein modernes und zukünftfähiges Content-Management-System verwendet.

Einen herzlichen Dank gilt an dieser Stelle Roger Corradini – unserem Vorstand für Kommunikation & PR – sowie seinem Sohn Luca Corradini – der selbst Spieler bei TaF ist. Sie haben beide keinerlei Mühen gescheut und unermüdlich, sowie komplett ehrenamtlich, über viele Tag- und Nacht-Stunden hinweg diesen Neuanfang geschaffen, den wir nun allen Besuchern mit Stolz präsentieren können.