U14 mit souveränen Auswärtssieg

0:2 Erfolg beim direkten Konkurrenten

Zum Auftakt einer sehr intensiven Woche – mit vier Spielen in neun Tagen – ging es zum Tabellennachbarn TSV Ottobrunn. Die Jungs machten von der ersten Minute an deutlich, dass sie das Spiel der Vorwoche vergessen machen wollten. Die Defensive stand gut und der Spielaufbau funktionierte hervorragend. Einzig der Pass in das letzte Angriffsdrittel geriet meist zu lang – bis zu 13. Minute. Da ging Paul Häusler nach mustergültigem Zuspiel alleine auf den TSV-Keeper zu. Er umspielte diesen gekonnt …

… und schob mit links ein.

In der Folge kontrollierten wir Ball und den tiefstehenden Gegner, ohne weitere Großchancen zu erspielen.

Dies setzte sich auch im zweiten Durchgang so fort. Bei mäßigem Spieltempo hatten wir gefühlt 80% Ballbesitz. Als dann das Heimteam die sehr defensive Grundordnung aufgab und vorne anlief ergaben sich Räume und Chancen für uns. Leider wurde diese nicht genutzt bzw. die erzielten Tore fanden keine Anerkennung und so ging es mit einem knappen 0:1 in die Schlussphase.

Dieses Kopfballtor wurde leider nicht anerkannt
Auch bei diesem Tor entschied der Schiedrichter auf Abseits

Es blieb somit immer eine gewisse Unsicherheit, bis dann Elias Jaskolka in der letzten Spielminute, gegen die nun weit aufgerückten Gäste, von der Mittellinie zum 0:2 einschob.

Insgesamt drei wichtige Punkte gegen eine Mannschaft, mit der wir auswärts immer große Probleme hatten.

Morgen geht es zum vierten Auswärtsspiel in Folge, bevor wir am Wochenende endlich zuhause ran dürfen.

Weitere Spieleindrücke

Zum Vergrößern auf Fotos Klicken

Copyright (Nutzungshinweise)
Spielbericht: RoSe / Fotos: RoCo

Schreibe einen Kommentar