U12 nur 1:1 gegen Eintracht Karlsfeld

Auch am vierten Spieltag reichte es für die TaF-Youngsters nicht zum ersten Kreisliga-Sieg

Das Spiel gegen den TSV Eintracht Karlsfeld verlief für die TaF U12 nicht so wie erwartet, hatte man sich doch ganz fest den ersten Sieg in der Kreisliga vorgenommen. Zunächst lief alles nach Plan. Nach dem Anpfiff gingen die Glonntaler sofort in die Offensive, hatten aber Pech, dass ihre Schüsse in der in der 8. und 12. Minute nur knapp ihr Ziel verfehlten. Als dann in der 15. Minute die Gäste nach einem schweren Abspielfehler eines TaF-Spielers überraschend das Führungstor erzielten, ließ sich das TaF-Team völlig aus dem Konzept bringen. Statt wie in der Anfangsphase zielstrebig anzugreifen, verhedderte man sich zu oft mit „Klein-Klein-Spiel“ im Mittelfeld. Die Seestädter erhielten jetzt Aufwind und kamen ihrerseits zu einigen guten Tormöglichkeiten, während ihr Torwart ein ums andere Mal mit guten Paraden den Ausgleich verhinderte. Bei den Glonntalern kam dann auch noch Pech hinzu, insgesamt dreimal landete der Ball am Aluminium.

Nach dem Seitenwechsel änderte sich das Spielgeschehen kaum. Die Karlsfelder versuchten ihren Erfolg zu sichern und die TaF U12 versuchte mit der Brechstange dem Spiel eine Wende zu geben. Torchancen waren nun auf beiden Seiten Mangelware. Erst zum Ende hin erhöhten die TaF-Spieler wieder den Druck auf das gegnerische Gehäuse, um doch noch den längst fälligen und mehr als verdienten Ausgleich zu erzielen. Dieser gelang dann in der dritten Minute der (berechtigten) Nachspielzeit. Dadurch konnte zumindest ein Punkt an der Glonn bleiben.

Aufstellung Glonntal

Luis Grassl, Korbinian Stüber, Benet Ukaj, Silas Caterbow, Konrad Wieczorek, Felix Schober, Luis Stelter, Adriano Bernhardt, Ardian Islami – Andreas Ströbl, Bastian Liebl, Tim Probst, Luca Bernhardt

Copyright (Nutzungshinweise)
Spielbericht: Pre / Foto: Pre

U17 gewinnt nach toller Leistung 3:0 gegen das DFI

Die Glonntaler zeigten gegen den Meisterschaftsaspiranten aus Bad Aibling ihr bisher bestes Saisonspiel.

Weil beide Teams mit großer Disziplin, Fairness und mit technisch versiertem Fußball aufwarteten, sahen die Zuschauer ein niveauvolles BOL-Spiel. Dazu passte auch die ausgezeichnete Spielleitung durch den Schiedsrichter Andreas Wunderbaldinger.

Hochkonzentriert, laufstark und mit einer beachtlichen Passgenauigkeit schnürte das TaF-Team die Jungs vom Deutschen Fußballinternat in der Anfangsphase regelrecht in ihrer Hälfte ein. Die Belohnung folgte bereits in der 18. Minute mit der 1:0-Führung durch Benet Adilji. Nur zwei Minuten später erhöhte Adin Kurtovic mit einem Strafstoß auf 2:0. Erst jetzt konnte sich das DFI besser in Szene setzen und kam nach 22 Minuten zu seiner ersten Torchance. Bis zum Seitenwechsel drängten die Gäste nun unermüdlich auf den Anschlusstreffer, aber die gut organisierte TaF-Abwehr hielt den Angriffen meist stand. Was dennoch durchkam, meisterte der an diesem Tag hervorragende Torwart Amin Faouzi.

In der zweiten Halbzeit setzte die Gastmannschaft ihre Bemühungen zwar unermüdlich fort, aber der TaF U17 gelangen immer wieder erfolgversprechende Konter. Einer dieser schnellen Gegenangriffe führte in der 61. Minute nach einem mustergültigen Anspiel auf Tobias Wachtveitl zum dritten Treffer und damit zu einer Vorentscheidung. Dass die Partie letztendlich ohne Gegentor gewonnen wurde, lag neben einer stabilen Abwehr vor allem an einer großartigen Mannschaftsleistung.

Fazit

Glonntals Co-Trainer Cenkhan Kabalakli, der den verhinderten Rainer Lohr vertrat, war zurecht stolz auf sein Team: “Unsere Mannschaft hat heute alle taktischen Vorgaben erfüllt und mit Disziplin und Leidenschaft ein beherztes Spiel gezeigt.

Aufstellung Glonntal

Amin Faouzi, Adin Kurtovic, Fritz Franz, Kilian Reichl, Ivan Simic, Tobias Beyer, Louis Bartl, Constantin von Borries, Benet Adilji, Jozo Bobonja, Tobias Wachtveitl – Jehova Emnuel, Noel Günsch, Josef Strohmeier, Alexander Niwergol

Copyright (Nutzungshinweise)
Spielbericht: Pre / Fotos: Pre

U19 vergibt zu viele Großchancen und unterliegt deshalb 0:2 in Oberföhring

Zu viele unnötige Ballverluste und vor allem zahlreich vergebene Großchancen sind ursächlich für die unglückliche 0:2-Niederlage der TaF A beim FC RW Oberföhring

Die TaF U19 unterlag beim Tabellendritten FC RW Oberföhring äußerst unglücklich mit 0:2. Bis zum Führungstreffer in der 12. Minute waren die Gastgeber eindeutig die spielbestimmende Mannschaft, aber die restliche Spielzeit der ersten Hälfte gehörte fast ausschließlich den Glonntalern. Weil das TaF-Team aus den zahlreich vorhandenen Torchancen kein Kapital erzielen konnte und sich zudem zu viele unnötige Ballverluste leistete, musste man mit dem knappen Rückstand in die Pause. Die ersten 25 Minuten nach Wiederanpfiff verliefen ausgeglichen ohne nennenswerte Torchancen auf beiden Seiten. Erst als der FC RW aus einer klaren Abseitsstellung heraus das 2:0 erzielte, besannen sich die Glonntaler wieder auf ihre Offensive und kamen zu weiteren guten Einschussmöglichkeiten. Ein Erfolgserlebnis wollte sich aber nicht einstellen, obwohl ein Unentschieden in dieser nur mittelmäßigen Partie das gerechtere Ergebnis gewesen wäre.

Aufstellung Glonntal

Josef Strohmeier, Laurent Adeni, Impero Occhiuzzi, Noel Günsch, Tobias Beyer, Anestis Karympov, Jehova Emnuel, Ridouwane Issaka, Chiheb Rahmouni, Januz Morina, Ivan Simic – Derick Gnimavor, Benet Adilji, Bastian Tippelt

Copyright (Nutzungshinweise)
Spielbericht: Pre

U14 verpasst Pokalsensation knapp

Unglückliche Last-Minute-Niederlage

Im Achtelfinale des Pokalwettbewerbs traf die U14 von TaF Glonntal auf den U15 Bezirksoberligisten SV Waldeck-Obermenzing. Die Favoritenrolle lag klar beim Gast, spielt dieser doch eine Klasse höher und ist einen Jahrgang älter. Davon merkte man aber im ersten Durchgang nichts. Die Abwehr stand bombensicher und nach vorne wurden immer wieder gefährliche Konter gefahren. Einer dieser Konter führten dann auch zur verdienten Führung. Auf Flanke von Alex Niwergol netzte Tobi Reichl aus kurzer Distanz ein. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Kabinen.

Die Gäste kamen besser aus der Pause, was sich in der 42. Minute im Ergebnis niederschlug und so stand es 1:1. Mit der zunehmenden Spieldauer machte sich nun die körperliche Überlegenheit des älteren Teams aus München bemerkbar. Unsere Jungs hielten aber gut dagegen und was doch durchkam, landete in den sicheren Armen von Cedric. Umso bitterer, dass in der letzten Spielminute vor dem Elfmeterschießen Waldeck den Siegtreffer erzielte.

Fazit

Kopf hoch Jungs, ihr wart spielerisch klar besser und habt einen tollen Kampf abgeliefert. Ab jetzt gilt die ganze Konzentration dem Abstiegskampf.

Copyright (Nutzungshinweise)
Spielbericht: RoSe

U17 unterliegt mit schweren Beinen in Planegg

Der TaF B ist beim SV Planegg/Krailling nicht der erhoffte Start in die Rückrunde gelungen. Mit schweren Beinen unterlagen die Glonntaler 0:3.

Mit Spannung wurde am Wochenende der BOL-Rückrundenstart der Glonntaler B-Junioren erwartet, sollten gegen den SV Planegg/Krailling doch in diesem Spiel die Weichen für eine erfolgreiche zweite Hälfte der Saison gestellt werden. Allerdings war diese Begegnung für die große Mehrheit der TaF U17-Spieler nicht das erste Meisterschaftsspiel im Jahr 2019, weil man bereits seit 14 Tagen in der A-Jugend aushelfen musste. So auch tags zuvor beim schwer erkämpfen 2:0-Sieg der TaF U19 gegen den SV Türkgücü-Ataspor München.

Dass dieses Spiel viel Kraft gekostet hatte, sah man den Glonntalern in Planegg deutlich an. Das TaF-Team hatte den Gastgebern nicht viel entgegenzusetzten und unterlag deutlich mit 0:3. Immerhin konnten die Jungs von Trainer Rainer Lohr ihr Tor bis zur 19. Minute sauber halten, mussten dann aber die 1:0-Führung des SV Planegg hinnehmen. Mit diesem Ergebnis ging es in die Halbzeitpause. Nach dem Seitenwechsel konnte man förmlich beobachten, wie die Beine der TaF-Kicker zunehmend schwerer wurden. Auch deshalb gelangen den Platzherren in der 55. und 63. Minute zwei weitere Treffer zum verdienten 3:0-Erfolg.

Fazit

Diese Niederlage bringt die Glonntaler aber noch nicht in größere Abstiegsnöte und das Trainerteam Rainer Lohr und Holger Günsch haben sicherlich die richtigen Mittel, um die Mannschaft bis zum nächsten Wochenende gegen den Tabellenzweiten DFI Bad Aibling wieder fit zu bekommen.

Aufstellung Glonntal

Amin Faouzi, Adin Kurtovic, Leonardo di Pasquale, Fritz Franz, Ivan Simic, Kilian Reichl, Tobias Beyer, Louis Bartl, Constantin von Borries, Benet Adilji, Jozo Bobonja – Jehova Emnuel, Noel Günsch, Josef Strohmeier, Chiheb Rahmouni, Alexander Niwergol

Copyright (Nutzungshinweise)
Spielbericht: Pre