TaF U15 mit Außenseiterchancen in der Finalrunde der Kreishallenmeisterschaft

Am kommenden Samstag kommen in Gräfelfing sieben U15-Teams zusammen, um im Modus jeder gegen jeden den Hallen-Kreismeister (Futsal) 2019/20 zu ermitteln. Gleichzeitig sind der neue Kreismeister und der Vizemeister für die Oberbayerische Hallenmeisterschaft am 26.01.2020 in Oberding qualifiziert.

Erwartungsgemäß hatten sich der Spitzenreiter der Bezirksoberliga SV Planegg-Krailling und der Tabellenweite SC Arcadia Messestadt München in ihren Vorrundengruppen qualifiziert und zählen bei der Finalrunde zur Kreishallenmeisterschaft sicherlich zu den großen Favoriten. Als dritte Mannschaft aus der BOL dürfte sich auch der FC Stern München Chancen auf den Hallentitel ausrechnen. Aus der Kreisliga erreichte die Endrundenteilnahme neben der TaF U15 auch der FC Alte Haide-DSC München. Für eine Überraschung sorgte das Kreisklassenteam des SC München, das in der Vorrundengruppe Süd u.a. den Bezirksoberligisten SV Waldeck-Obermenzing hinter sich ließ. Komplettiert wird das Endrundenfeld vom TSV Gräfelfing aus der Normalgruppe West 02, der als Hallensteller und Gastgeber ohne Qualifikationsturnier gesetzt wurde.

Die Glonntaler müssten also mindestens zwei BOL-Teams hinter sich lassen und dürfen zudem keine einzige Mannschaft unterschätzen, wenn sie die Teilnahme an der Oberbayerischen Hallenmeisterschaft erreichen wollen. Die TaF U15 darf sich aber durchaus Außenseiterchancen ausrechnen. Dabei hofft man, dass Goalgetter Luca C., der bei den Vorrundenspielen krankheitsbedingt fehlte, in der Finalrunde wieder einsetzbar ist.

Die Endrunde am Samstag, den 14.12.2019 wird, wie bei Verbandsturnieren üblich, nach Futsal-Regeln gespielt. Austragungsort ist die Sporthalle des Kurt-Huber-Gymnasiums in 82166 Gräfelfing, Adalbert-Stifter-Platz 2. Die Spielzeit beträgt 10 Minuten ohne Seitenwechsel. Beginn der Endrunde ist um 14:00 Uhr, Ende ca. 18:15 Uhr. Erster Gegner der TaF U15 ist um 14.36 Uhr der TSV Gräfelfing. Vollständiger Spielplan (Link zum BFV). Bitte auf der Seite den Reiter “Kreisfinale” anklicken.

Copyright (Nutzungshinweise)
Bericht: pre / Foto: pre

Vorrunde Kreis-Hallenmeisterschaft: TaF U15 und U13 erfüllen Erwartungen

Zwar verpasste die TaF U13 denkbar knapp den Einzug in die Finalrunde der Kreis-Hallenmeisterschaften, doch die gezeigten Leistungen waren insgesamt in Ordnung. Erwartungsgemäß schaffte die TaF U15 den Einzug in die Endrunde, musste dabei aber bis zu ihrem letzten Spiel zittern.

Am Sonntag trafen sich in Lohhof jeweils sieben U15- und U13-Mannschaften, um in der Vorrundengruppe Nord die Finalrundenteilnehmer der Hallen-Kreismeisterschaften 2019/20 auszuspielen. Gekickt wurde dabei nach Futsal Regeln im Spielmodus jeder gegen jeden, wobei sich die Tabellenersten und -zweiten für die Endrunde am kommenden Samstag in Gräfelfing qualifizierten.

Mit 12 Punkten landete die Glonntaler U13 in der Abschlusstabelle auf dem dritten Platz, nur einen Punkt hinter Vorrundensieger SV Lohhof und dem Tabellenzweiten TSV Milbertshofen. Dabei lag für das TaF-Team die Endrunden-Qualifikation durchaus im Bereich des Möglichen, wäre da nicht die einzige wirklich schwache Leistung im dritten Spiel gewesen. Nach zwei ungefährdeten 2:0-Siegen in den Landkreisderbys gegen den TSV Schwabhausen und TSV Dachau 65 konnten die Glonntaler zu keinem Zeitpunkt an die zuvor gezeigten guten Leistungen anknüpfen und unterlagen dem FC Alte Haide verdient mit 0:1. In der folgenden Begegnung gegen den späteren Turniersieger SV Lohhof zeigte sich die TaF U13 wieder von ihrer spielstarken Seite und gewann hochverdient mit 2:1. Anschließend wurde auch der FC Schwabing deutlich mit 3:0 besiegt. Damit führte man vor der letzten Spielrunde mit 12 Punkten noch immer die Tabelle vor Lohhof und Milbertshofen (je 10 Punkte) an.  Ein Unentschieden gegen den TSV Milbertshofen hätte also für das Ticket nach Gräfelfing gereicht, doch die Jungs von Trainer Erik Forvald unterlagen gegen den Kreisligisten trotz ansprechender Leistung mit 1:3. Da der SV Lohhof seine Abschlussbegegnung gegen den FC Alte Haide mit 1:0 äußerst glücklich gewann, fiel die TaF U13 auf den undankbaren dritten Platz zurück. Die Glonntaler U13 verpasste zwar die Teilnahme an der Endrunde, konnte aber mit 4 Siegen bei zwei Niederlagen die Halle erhobenen Hauptes verlassen.

Anders als die TaF U13 zählte die Glonntaler U15 in ihrer Vorrundengruppe klar zum Favoritenkreis. Scheinbar wollten es die an diesem Tag von Paolo Cipolla und Lukas Lang gecoachten Jungs aber besonders spannend machen. Nach zwei souveränen Siegen gegen den TSV Dachau 65 mit 2:0 und dem SV Lohhof mit 4:0, unterlagen sie im dritten Spiel dem FC Alte Haide nach einer völlig indiskutablen Leistung mit 2:3. Doch bereits in ihrem nächsten Spiel sah man wieder eine beherzt aufspielende TaF-Mannschaft mit einem 2:0-Sieg gegen den ESV Freimann. Mit dem gleichen Ergebnis wurde auch der FC Fasanerie-Nord bezwungen. Daraus ergab sich vor dem abschließenden Spiel gegen den Mitfavoriten Teutonia München folgendes Tabellenbild: 1. FC Alte Haide (14 Punkte), 2. Teutonia München (13 P.), 3. TaF Glonntal (12 P.). Den Glonntalern konnte also nur ein Sieg den Weg nach Gräfelfing ebnen. Dieser gelang dann auch äußerst eindrucksvoll. Mit 3:0 ließ man der Teutonia nicht die geringste Chance. Damit haben sich die TaF U15 und der FC Alte Haide für das Kreisfinale am kommenden Samstag ab 14:00 Uhr in Gräfelfing qualifiziert, wo sich aber beide Teams in der Außenseiterrolle befinden werden. Einen Vorbericht hierzu veröffentlichen wir voraussichtlich am kommenden Donnerstagabend.

Copyright (Nutzungshinweise)
Bericht: pre / Fotos: pre

TaF U15 für Finalrunde der Kreis-Hallenmeisterschaft qualifiziert / TaF U13 scheitert knapp

Mit fünf Siegen und einer Niederlage qualifizierte sich die TaF U15 am heutigen Sonntag in Lohhof für die Finalrunde der Kreis-Hallenmeisterschaften. Die findet am kommenden Samstag in Gräfelfing statt. Der Glonntaler U13 fehlte zur Finalrundenteilnahme zwar ein Pünktchen, doch der dritte Platz im Vorrundenturnier darf durchaus als Achtungserfolg gewertet werden. Ein ausführlicher Bericht folgt.

Copyright (Nutzungshinweise)
Bericht: pre / Foto: pre

Bisheriger Saisonverlauf sorgt für zufriedene Gesichter

Nachdem vor einer Woche die TaF U12 und TaF U13 ihre Qualifikationsspiele zu den Aufstiegsrunden mit hervorragenden Ergebnissen abgeschlossen hatten, endete für die TaF U15 am vergangenen Samstag die Hinrunde in der Kreisliga mit einem 5:0-Sieg gegen den FC Phönix München. Alle Mannschaften und Verantwortlichen dürfen mit dem bisherigen Saisonverlauf höchst zufrieden sein.

Auch im letzten Spiel vor der Winterpause gegen den FC Phönix München zeigte die TaF U15 eine sehenswerte Leistung. Mit temporeichem Kombinationsspiel setzte das Team die Gäste ständig unter Druck und führte bereits zur Pause mit 3:0, wobei die sattelfeste TaF-Abwehr den Münchnern keine nennenswerten Torchancen zuließ. Nach dem Seitenwechsel ließen es die Glonntaler zunächst etwas langsamer angehen, forcierten jedoch in den letzten 20 Minuten nochmals deutlich das Tempo. Dadurch konnte die TaF U15 noch zwei weitere Treffer zu einem insgesamt ansehnlich herausgespielten 5:0-Erfolg erzielen. Ausführlicher Bericht mit vielen Fotos inkl. Video der Highlights

Mit einem 5:0-Sieg gegen den FC Phönix München sicherte sich die TaF U15 zur Winterpause den 3. Platz der Kreisligatabelle.

Nach sieben Siegen, einem Unentschieden und zwei Niederlagen stehen die Glonntaler C-Junioren nach Beendigung der Vorrunde mit 22 Punkten und 32:8 Toren auf einem hervorragenden 3. Tabellenplatz. Vor ihnen liegen der SV Olympiadorf München mit 26 und der FC Ismaning mit 24 Punkten. Allerdings können sich die Ismaninger am kommenden Mittwoch in einem Nachholspiel noch drei weitere Vorrundenpunkte sichern. Besonders beeindruckten die Glonntaler durch eine stetige Leistungssteigerung und einem Zeitraum von fünf Spielen in Folge, in denen sie kein einziges Gegentor hinnehmen mussten. Auch im Wettbewerb um den Verbandspokal (BAUPOKAL) trat die TaF U15 bisher äußerst souverän auf. In der 1. Runde konnte der SV Nord Lerchenau mit 6:0 und in der 2. Runde die SG Riedmoos/Inhausen (U14) gar mit 18:0 besiegt werden.


Nur eine Niederlage musste die TaF U13 in ihren acht Spielen zur im Frühjahr startenden Aufstiegsrunde hinnehmen. Alle übrigen Spiele wurden gewonnen. Mit 21 Punkten und 48:6 Toren schafften die Glonntaler damit den 1. Tabellenplatz in der Qualifikationsgruppe West 05. Noch besser schnitt die TaF U12 ab. Sie konnte alle neun Qualifikationsspiele siegreich gestalten und steht damit in der Abschlusstabelle mit 27 Punkten und 75:10 Toren an oberster Stelle der Abschlusstabelle. Darüber, wie es in der U12- und U13-Jahrgangsliga weitergeht, haben wir bereits (hier) berichtet. Die Erfolge der drei TaF-Mannschaften sorgen bei den Verantwortlichen natürlich für zufriedene Gesichter.  Wichtiger als kurzfristige Erfolgserlebnisse sind der Glonntaler Talentförderung allerdings die kontinuierliche Weiterentwicklung ihrer jungen Talente und das Erreichen der Ausbildungsziele. 75 erzielte Treffer in neun Spielen sind ganz sicher nicht unerfreulich, aber dem Erreichen der Ausbildungsziele auch nicht unbedingt förderlich. Deshalb freut man sich schon jetzt, dass auf die TaF U12 und TaF U13 in den Aufstiegsrunden eine weitaus höhere Anzahl an spielstarken Mannschaften wartet. Schließlich möchte man, wie schon in den vergangenen Jahren nach jeder Spielzeit üblich, wieder einige Spieler in die Nachwuchsmannschaften der Profivereine bringen. Über einige solcher „Transfers“ werden wir in Kürze ausführlicher berichten.

Copyright (Nutzungshinweise)
Bericht: pre / Fotos: pre

TaF U15 beendet Vorrunde mit Heimerfolg

Mit einem souveränen 5:0 – Heimerfolg gegen FC Phönix München verabschieden sich die Böttcher-Schützlinge in die Winterpause. Damit bleiben unsere Taf Jungs zuHause ungeschlagen mit 21:1 Treffern!

Man merkte den Jungs sofort an, dass sie die weiße Weste in den Heimspielen auch gegen die Münchner verteidigen wollen. Der Gast wurde durch gutes Angriffspressing in der eigenen Hälfte eingeschnürt und kam nur gelegentlich über die Mittellinie. Sieben Minuten waren gespielt, als die Münchner sich zum ersten Mal dem druckvollen Spiel der Glonntaler beugen mussten. Bryan tankte sich an der Torauslinie durch und passte präzise auf den einschussbereiten LeoS., der sich nicht lange bitten ließ.

Die Freude über das 1:0 ist groß

Im weiteren Verlauf kontrollierten die vom Gegner kaum geforderten Gastgeber die Partie, ohne dabei spielerisch zu glänzen. Dem Torhunger der Glonntaler tat das aber keinen Abbruch: Luca C., der in der Sturmmitte äußerst effizient agierte, sorgte mit zwei weiteren Treffern für einen beruhigenden 3:0 – Halbzeitstand.

Flanke von Leo…
…Luca C. verwandelt zum 2:0
Luca C. erzielt das 3:0 nach einem Eckstoß

Obwohl die Partie damit im Prinzip schon vorentschieden war, legten die TaFler in der zweiten Hälfte spielerisch und läuferisch noch eine Schippe drauf und erfreuten Trainer und Publikum mit schönem Kombinationsspiel und schnellen Seitenwechseln.

In der 53. Minute stand Luca C. nach schöner Flanke von Jordi erneut goldrichtig und krönte seine starke Leistung mit Treffer Nummer drei.

Luca C. gezielt zum 4:0
Der Gegner aus München kann es nicht fassen

Fünf Minuten später köpfte Bryan nach einer schönen Freistoßhereingabe von Kevin schließlich zum standesgemäßen 5:0- Endstand ein.

Bryan mit präzisem Kopfball zum 5:0
Das haben sich unsere Jungs verdient

Mit einer Ausbeute von 22 Punkten aus zehn Spielen mit +24 Toren überwintert die TaF damit auf dem dritten Tabellenplatz und bleibt den Spitzenreitern weiter dicht auf den Fersen. Im Vergleich zur letzten Saison eine tolle Steigerung, die schon jetzt Lust auf die Rückrunde macht.

Highlights vom Spiel

Weitere Impressionen vom Spiel

Copyright (Nutzungshinweise)
Bericht: RoDe, RoSe / Fotos: RoCo / Video: CeMu

TaF U12 und U13 erreichen „Kleine Meisterschaft“

Während die Glonntaler U15 am vergangenen Wochenende in der Kreisliga München spielfrei war, stand für die TaF U12 und TaF U13-Jahrgangsmannschaften in ihren Qualifikationsgruppen bereits der letzte Spieltag auf dem Programm. Beide Teams gewannen ihre Begegnungen und beendeten die Qualirunde nach 9 bzw. 8 Spielen jeweils auf dem 1. Tabellenplatz.

U12 Jahrgangsliga München, Gruppe West 01: TaF U12 – FC Phönix Schleißheim (9:0)

Der TaF U12 gelang auch zum Abschluss der Qualifikationsrunde ein Kantersieg. Der FC Phönix Schleißheim wurde mühelos mit 9:0 besiegt. Damit blieben die TaF-Youngsters auch nach dem 9. Spiel ohne jeglichen Punktverlust. Auch das Torverhältnis von 75:10 drückt mehr als eindrucksvoll die Überlegenheit der TaF U12 in dieser Qualifikationsgruppe aus.

Wie es bei der U12 jetzt weitergeht:

Insgesamt haben im Fußballkreis München 104 aufstiegsberechtigte U12-Jahrgangsmannschaften in 11 Spielgruppen an der Qualifikationsrunde zur Kreisklasse teilgenommen. Davon sind 44 Teams für die Kreisklasse (reine Rückrunden-Spielklasse in vier Gruppen) qualifiziert. Alle weiteren Teams spielen in der Spielklasse „Gruppe“. Die 44 Teams sind die jeweils ersten vier der 11 aufstiegsberechtigten Spielgruppen. Nach Abschluss der Spielrunde wird aus den vier erstplatzierten Kreisklassisten der U12-Junioren der Kreismeister im K.O.-System ermittelt. Der Sieger des Finalspiels erhält das Recht den Aufstieg wahr- bzw. an einer ggf. notwendigen Relegationsrunde zur U13-Bezirksoberliga teilzunehmen. Die Plätze 1 bis 3 je U12-Kreisklasse sind für die U13-Kreisliga qualifiziert.


U13 Jahrgangsliga München, Gruppe West 01: TaF U13 – FC Schwabing (3:0)

Nach einer Niederlage und 6 Siegen benötigte die TaF U13 im letzten Qualifikationsspiel gegen den FC Schwabing unbedingt einen Sieg, um die „kleine Meisterschaft“ feiern zu können. In einer rasanten Partie gelang dies mit 3:0. Einen ausführlichen, reich bebilderten Spielbericht findet man hier. Mit 21 Punkten bei 48:6 Toren schloss somit auch das Glonntaler U13-Jahrgangsteam die Qualifikationsgruppe zur Aufstiegsrunde mit dem 1. Tabellenplatz ab.

So geht es bei der U13 weiter:

Insgesamt haben im Fußballkreis München 83 aufstiegsberechtigte U13-Jahrgangsmannschaften in 8 Spielgruppen an den Qualifikationsspielen zur Aufstiegsrunde teilgenommen. Davon sind 44 Mannschaften für die Aufstiegsrunde qualifiziert. Die Aufstiegsrunde wird im Frühjahr ebenfalls in einer einfachen Runde ausgetragen. Dazu werden 4 Gruppen mit jeweils 11 Mannschaften eingeteilt, von denen nach Abschluss der Spiele jeweils die Tabellenersten und zweiten in die Kreisklasse aufsteigen.

Zunächst freuen sich sowohl die TaF U13 als auch die TaF U12 auf eine ebenso erfolgreiche Hallensaison und vor allem auf starke Gegner in den im März 2020 beginnenden Spielen der Aufstiegsrunde.

Copyright (Nutzungshinweise)
Bericht: pre / Fotos: pre